Wild Heat (Wilding Pack Wolves, Buch 3) von Alisa Woods

Klappentext:
Das Polizeirevier ist kein Ort für Shifter… das weiß Kaden nur allzu gut. Kaden Grants Beschützerinstinkt macht ihn zu einem ausgezeichneten Polizisten, aber er ist sehr darauf bedacht, dass weder die Shifter-Gangs, mit denen er sich herumschlägt, noch seine Kollegen von seiner Vergangenheit erfahren. Nur holt ihn diese schließlich doch ein, als die Lieblingskünstlerin des Bürgermeisters ins Fadenkreuz der Wolfshasser gerät und in Schutzhaft soll. Kaden setzt alles daran, diesen Auftrag zu bekommen, denn bei jedem anderen Polizisten wären die Überlebenschancen dieses Mädchens gleich Null. Doch ihre wilde Seite droht, sein lang vergrabenes Geheimnis hervorzubringen…Terra Wilding muss untertauchen, denn nach einer Reihe willkürlicher Bombenanschläge ist der Wolfsjäger nun speziell hinter ihr her – alles nur, weil ihre Fotografien selbst in den dunkelsten Ecken Seattles noch Licht finden. Terra kann ihre kleine Schwester Cassie und den Rest ihres Rudels nur beschützen, indem sie sich in einer Wohnung des Zeugenschutzprogramms versteckt, die sich eher wie ein Käfig anfühlt. Wenn nur der menschliche Polizist, der sie bewachen soll, nicht so heiß wäre…Als Terra sich für ein Treffen mit einem geheimnisvollen Kunstsammler davonschleicht und sich erneut in Gefahr bringt, kann Kaden nicht länger so tun, als hätte sein unbändiges Verlangen, sie zu beschützen, nur mit seinem Job zu tun. Nein, da ist eine nicht zu leugnende Hitze zwischen ihnen, die droht, sie beide zu verbrennen. Kaden will Terra um jeden Preis beschützen, aber kann er die Wildeste der Wildings zähmen, bevor sie doch noch in die Fänge des Wolfsjägers gerät?
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Da der Klappentext sehr ausführlich ist und auch sehr genau, gibt es dieses Mal keine Zusammenfassung der Handlung mit meinen eigenen Worten. Da würde ich mich nur wiederholen. Ich persönlich finde ja, dass der Klappentext viel zu lang ist. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. Teil der Wilding Pack Wolves-Reihe von Alisa Woods und bereits das 6. Buch, das ich von der Autorin lese. Die Handlung ist wie bei allen anderen Büchern der Reihe in sich abgeschlossen und kann auch einzeln gelesen werden, wobei man natürlich immer auf die anderen Pärchen aus den anderen Büchern trifft.  Ich würde aber trotzdem empfehlen, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. 

Neben einem bekannten Charakter, Terra Wilding, führt die Autorin einen unbekannten Charakter, Kaden, ein. Terra ist wie alle Wildings sehr selbstbewusst und weiß genau was sie will. Kaden ist Polizist und wird als Schutz für sie abgestellt. Die Beiden verstecken sich in einer kleinen Wohnung und kommen sich hier natürlich näher. Die Anziehung ist sehr groß und die Chemie stimmt, es knistert nur so zwischen ihnen. Kaden hat ein Geheimnis, das im Laufe der Handlung gelüftet wird, das für den weiteren Verlauf der Handlung sehr wichtig ist. 

Ansonsten ist das Buch wieder eine gelungene Mischung aus Romanze und Spannung, was mir sehr gut gefallen hat. Wer gerne paranormale Romanzen liest, wird hier auf seine Kosten kommen. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.