Bestickt mit den Tränen des Mondes 2 von Elisabeth Lim (Hörbuch)

Klappentext:
Maia Tamarin hat es geschafft: Sie hat drei magische Kleider aus dem Blut der Sterne, dem Lachen der Sonne und den Tränen des Mondes erschaffen. Doch der Preis dafür war hoch: Der Dämon Bandur bekommt immer mehr Gewalt über sie, und schleichend verwandelt sich auch Maia in einen Dämon. Zuerst versucht sie, ihren Geliebten, den geheimnisvollen Magier Edan, zu schützen und hält es vor ihm geheim. Doch wenn sie seine Hilfe annimmt, kann sie vielleicht den bösen Mächten noch entkommen…
Quelle: Hörbuch Hamburg

Meine Meinung.
Maia Tamarin musste einen sehr hohen Preis dafür bezahlen, dass sie 3 magische Kleider für Hochzeit des Kaiser angefertigt hat. Der Dämon Bandur hat von ihr Besitz ergriffen und bekommt immer mehr Gewalt über sie. Noch kann sich Maia gegen seinen Einfluss wehren, aber er wird immer stärker. Sie sucht einen Weg aus dieser schwierigen Situation, will aber ihren Geliebten, den Magier Edan nichts von ihrem Schicksal erzählen. 

Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 2. und gleichzeitig letzten Teil der Reihe. Das Hörbuch ist 10 Stunden und 54 Minuten lang und wird von Yara Blümel vorgelesen, deren Stimme wirklich sehr gut zu Maia passt. 

Die Handlung geht nahtlos weiter und ich muss leider gestehen, dass ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten hatte, mich wieder in der Geschichte zurecht zu finden. Das legt sich glücklicherweise aber. 

Erzählt wird die Geschichte wieder aus der Sicht von Maia. Ging es im 1. Teil noch ausschließlich um die Anfertigung dieser sagenumwobenen magischen Kleider, so muss sich Maia dieses Mal sogar mit einen Dämonen auseinander setzen.

Wieder schafft die Autorin es, mich mit ihrem tollen Stil und ihrer fantasiereichen Geschichte einzufangen. Die Geschichte ist teilweise für ein Jugendbuch doch recht brutal, mich hat das jetzt nicht gestört, aber ein sensibler Leser könnte sich daran stoßen. Die Autorin lässt ihre Charaktere ganz schön leider und man fiebert mit, ob es dann am Ende zu einem Happy End kommt. 

Maia hat zum 1. Teil eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht, was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist ein starker Charakter und sie setzt sich für andere ein. Besonders ihre Familie liegt ihr sehr am Herzen. Und dann ist da natürlich noch der Magier Edan, der bereist im ersten Teil eine wichtige Rolle in Maias Leben gespielt und das baut die Autorin noch weiter aus. Mir hat der 2. Teil wieder richtig gut gefallen, deshalb gibt es die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.