Game of Blood von Shelby Mahurin

Klappentext:
Lou und Reid haben gleich mehrere Verfolger. Die gefährlichen Dames Blanches, die Vertreter des Königs von Belterra und die Chasseure sind allesamt hinter ihnen her. Zusammen mit ihren Freunden Ansel und Coco verstecken sie sich in den finsteren Wäldern. Doch um zu überleben, brauchen sie neue mächtige Verbündete. Während Lou verzweifelt versucht, die Menschen zu schützen, die sie liebt, steuert sie unweigerlich auf die dunkle Seite der Magie zu. Doch damit bringt sie Reid in Gefahr, den sie doch mehr liebt als alles andere.
Quelle. Dragonfly

Meine Meinung:
Lou und Reid sind auf der Flucht und müssen sich vor ihren Verfolgern verstecken. Aber sie müssen auch Verbündete finden und dafür müssen sie ihre diese notgedrungen verlassen. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Trilogie. Am Anfang bin ich davon ausgegangen, dass es sich hier um eine Dilogie handelt und war dann doch sehr überrascht, dass doch eine Trilogie ist. Das Cover passt sehr gut zu Teil 1. Ich persönlich mag beide Cover aber gar nicht, sie sind mir einfach zu nichtssagend. Die Originalcover gefallen mir einfach besser. 

Ich muss gestehen, dass ich den 2. Teil deutlich schwächer fand.  Zwar hat mir der Stil der Autorin wieder sehr gut gefallen, aber leider die  Charakterentwicklung von Lou und Reid eher weniger. Die beiden haben mir in eine Richtung entwickelt, die ich nicht mehr so mochte. Gerade die Romanze im 1. Teil fand ich richtig toll. Leider gibt es im 2. Teil für die beiden jede Menge Probleme, die mir nicht so gefallen haben. 

Auch die restlich Handlung an sich fand ich dieses Mal nicht ganz so interessant und ich habe mich teilweise sehr gelangweilt. Ich  bin noch gar nicht sicher, ob ich den 3. Teil noch lesen werde. Insgesamt gibt es für den 2. Teil von mir 3 von 5 Punkte. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.