Zeitenwende: Blutstein und Schwarzkristall von Evita Sommer

Klappentext:
Nach ihrer Rückkehr von der Erde in die Welt von Vaduhn warten neue Abenteuer auf Elí, deren Ehe mit Aturo diesmal auf eine besonders harte Probe gestellt wird. Denn das Böse schläft niemals und die Verführungen der dunklen Mächte sind heimtückisch und oft erst spät als solche zu erkennen. Das muss auch Elí begreifen und ein erbitterter Kampf, nicht nur um ihre Ehe, beginnt. Denn ihre Feinde bedienen sich der schwärzesten Magie und schrecken dabei vor keinem Mittel zurück!
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Eli und Aturo sind wieder zurück in Vaduhn und müssen sich neuen Aufgaben stellen. Sie reisen noch Adjoun und treffen auf neue Verbündete. Aber der Aufenthalt in Adjoun ist für die beiden auch eine harte Probe, denn sie sind dort Intrigen ausgesetzt, die ihre Beziehung sehr belasten. Und das gerade jetzt wo Eli weiß, dass sie schwanger ist.

Dies ist bereits der 3. Teil der Zeitenwende-Reihe und unsere beiden Hauptfiguren haben wieder alle Hände voll zutun. Die Geschichte spielt dieses Mal ausschließlich in Vaduhn und ist sehr fantasylastig. Es wird viel gereist, viel geredet und es gibt viele Beschreibungen der Umgebung also richtige High Fantasy dieses Mal, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Eil und Aturo erzählt, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. So weiß man als Leser immer genau, was die beiden denken, was ich sehr witzig finde. Die Beziehung der beiden spielt natürlich wieder eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte, wobei mir gewünscht hätte, dass die beide nicht schon wieder Beziehungsprobleme haben. Denn es wird ordentlich intrigiert und man versucht die beiden auseinander zu bringen. Das fand ich persönlich nicht ganz so gut.
Ansonsten kommt Eli hinter viele Geheimnisse Vaduhns, was ich auf jeden Fall sehr interessant fand. So gibt es auf jeden Fall noch Stoffe für weitere Teile in der Reihe.

Von mir gibt es dieses Mal 4,5 von 5 Punkten.

 

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.