Ungezähmt: Die Blutgabe 1 von Franka Rubus

Klappentext:
Nordamerika im Jahr 2256. Die Welt hat sich gewandelt – und ist doch so gleich geblieben. Nachdem die Zahl der Vampire zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts drastisch anstieg, haben diese die Gesellschaft übernommen, während Menschen als ihre Sklaven auf Farmen gehalten werden. Von einer dieser Farmen flieht der junge Red September, um seine verschollene Geliebte Blue zu suchen. Doch sein Weg durch die Welt der Vampire ist düster und gefährlich: erbitterte Kämpfe und finstere Intrigen warten auf Red. Aber eines lässt ihn nicht aufgeben: der Gedanke an Blue und sein immenser Wunsch, wieder bei ihr zu sein…
Quelle: Aufbau digital

Meine Meinung:
Red September gelingt die Flucht von der von Vampiren geführten Menschenfarm. Er ist auf der Suche nach seiner Freundin Blue, die mit dem Vampir Kris die Farm bereits vor ihm verlassen hat. Red landet bei den Bloodstalkers, einer Gruppe Rebellen, die sich gegen die aktuelle Situation zwischen den Menschen und den Vampiren auflehnen. Leider findet er Blue dort nicht, bleibt aber trotzdem bei den Bloodstalkers und lässt sich von ihnen im Kampf ausbilden, um sie bei ihrer Rebellion zu unterstützen. 

Bei diesem Buch handelt es sich um die Neuauflage des Buches Die Blutgabe aus 2011 und gleichzeitig um den 1. Teil einer Trilogie Ich hatte den 1. Teil damals tatsächlich eine ganze Zeit lang im SuB, aber nie gelesen. Jetzt mit der Neuauflage habe ich die Reihe endlich in Angriff genommen. 

Die Autorin entführte ihre Leser in das Jahr 2256. Die Vampire haben die Macht übernommen und halten die Menschen wie Vieh auf Farmen, um ihnen dort ihr Blut abzuzapfen. Das Ganze ist eine Mischung aus Dystopie und Fantasy, was mir sehr gut gefallen hat. 

Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Neben Red haben die beiden Vampire Kris und Cedric einen großen Part an der Handlung. Die Geschichte ist in 3 Abschnitte unterteilt, die man als “Hunter” und “Science” bezeichnen kann. Im ersten Abschnitt geht es vor allem um die Ausbildung von Red, im zweiten um die Wissenschaftliche Arbeit von Cedric und Kris.

Die Autorin wirft ihre Leser direkt in die Handlung und erklärt im Laufe der Geschichte Einzelheiten. Insgesamt ist die Geschichte sehr spannend und düster, was mir sehr gut gefallen hat. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben. Romantik gibt es übrigens nicht, wobei es aber durchaus Gefühle zwischen den Charakteren gibt. 

Das Ende ist echt fies, aber Teil 2 und 3 sind ja bereits erschienen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.