Niemand soll uns trennen von Anika Beer

Klappentext:
Zwei Brüder, ein Mädchen und ein dunkles Geheimnis. Als Clara auf der Suche nach einem besonderen Fotomotiv in den Garten eines verlassenen Herrenhauses einsteigt, wird sie vom Gewitter überrascht. Sie will sich im Inneren des Gebäudes unterstellen und stellt fest, dass es keineswegs verlassen ist. Beliar und Keren, Zwillinge und kaum älter als Clara, bewohnen es mit ein paar Bediensteten. Sie laden Clara ein, ein paar Tage zu bleiben und Fotos zu machen. Besonders Beliar fasziniert Clara, doch sie spürt, dass die beiden etwas vor ihr verbergen.
Quelle: cbt Verlag

Meine Meinung:
Clara ist auf der Suche nach dem Fotomotiv, um es in ihre Bewerbungsmappe für eine Elite-Hochschule in der Schweiz zutun. Dabei stößt sie auf das verlassene Herrenhaus der Albers, dass das perfekte Motiv abgeben wird. Nur ist das Herrenhaus gar nicht verlassen, hier leben nämlich die Zwillinge Beliar und Keren. Aber die beiden umgibt ein Geheimnis und ehe sich Clara versieht, befindet sie sich in dem Spiel der beiden, bei dem es um Leben und Tod geht. 

Das ist eins dieser Bücher, dass ich unbedingt lesen wollte, als ich den Klappentext gelesen habe. Die Autorin entführt ihre Leser in einer düstere und geheimnisvolle Welt. Die Handlung spielt fast ausschließlich in dem Herrenhaus der Albers und wird fast ausschließlich aus der Sicht von Clara erzählt. Es gibt aber kurze Abschnitte die aus der Sicht von Beliar und Keren erzählt werden. Das interessante an dieser Geschichte war für mich, dass ich lange nicht geahnt habe, in welche Richtung sich das ganze entwickeln wird. Das macht die Geschichte für mich sehr spannend. Die Stimmung ist insgesamt sehr gruselig und auch etwas melancholisch, was mir sehr gut gefallen hat. 

Die Charaktere waren wirklich interessant, vor allem die beiden Zwillinge, die beiden sind wirklich sehr faszinierend.  Clara versucht hinter das Geheimnis der beiden zu kommen und entwickelt dabei sogar Gefühle für Beliar. Mir hat diese düstere und melancholische Geschichte unheimlich gut gefallen und ich meine Erwartungen wurden komplett erfüllt. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.