Night Rebel 2 – Biss der Leidenschaft von Jeaniene Frost

Klappentext:
Lange war Veritas eine Gesetzeshüterin und damit auf der Seite von Recht und Ordnung. Nun aber muss sie sich gegen ihre Ideale stellen und im Geheimen dunkle Seelen jagen, um den Meistervampir Ian zu retten. Der Preis dafür ist hoch, denn die Jagd kann sie ihren Job kosten – und ihr Leben. Ian selbst weiß nichts von den Risiken, die Veritas für ihn eingeht. Er weiß nur, wie heiß die Leidenschaft zwischen ihnen loderte und er wird alles tun, um sie wieder aufleben zu lassen. Aber nicht nur die Gesetzeshüter sind hinter ihm her, auch die Mächte der Unterwelt haben sich gegen Ian verschworen. Er muss flüchten – doch dann könnte er Veritas für immer verlieren … Quelle: Blanvalet

Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Night Rebel Reihe von Jeaniene Frost. Nachdem die Autorin ihre Leser mit einem echt fiesen Cliffhanger am Ende von Teil 1 zurück gelassen hat, geht es im 2. Teil nahtlos weiter. 

Auch im 2 . Teil geht es wieder um den Dämon Dagon, der Veritas und Ian ganz schön auf Trab hält. Die Romanze nimmt wieder den größten Teil der Handlung ein. Die Autorin hat am Ende von Teil 1 einen sehr interessanten Plot konturiert, den sie jetzt weiter führt. Veritas und Ian sind auf jeden Fall ein sehr ungewöhnliches Paar, gerade über Vertias gibt es noch viele Dinge, die man als Leser jetzt erst erfährt. 

Auch im zweiten Teil gibt es einige Cameo-Auftritte anderer Charaktere, die immer sehr humorvoll sind. Mir hat der 2. Teil auch wieder sehr gut gefallen. Dieses Mal ist der Cliffhanger nicht ganz so schlimm wie am Ende von Teil 1. Ich freue mich schon auf den 3. Teil rund um Veritas und Ian. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.