Circles of Fate (2). Schicksalssturm: Band 2 von Marion Meister

Klappentext:
Dem Schicksal kann keiner entkommen. Doch was, wenn du erst sterben musst, um dein Schicksal zu erfüllen? Lita hat sich gegen den Willen ihrer Mum den Weberinnen im Londoner Wolkenkratzer The Gherkin angeschlossen. Und doch fühlt sie sich so verlassen wie nie. Denn eine Prophezeiung wirft einen dunklen Schatten über sie: Litas Schicksal ist es, die Welt zu zerstören!
Um den Untergang zu verhindern, soll sie sterben. Aber Lita will ihr Schicksal nicht einfach hinnehmen – selbst wenn sie sich dazu mit sämtlichen Unsterblichen und Weberinnen anlegen muss! Als plötzlich der unberechenbare Rukar auftaucht, ist Lita auf der Hut und sie ist bereit zu kämpfen. Rukar scheint ein ganz eigenes Ziel zu verfolgen. Kann er Litas Widerstand gegen ihre Prophezeiung womöglich gefährlich werden?
Quelle. Arena Verlag

Meine Meinung:
Auf der Suche nach ihrer Mutter stößt Lita auf das Geheimnis ihrer Familie, sie stammt eine Linie von Schicksalsweberinnnen ab. Aber das ist nicht das einzige Geheimnis, dass sie entdeckt. Den Lita ist Teil einer Prophezeiung und ihr Schicksal scheint vorbestimmt. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der vierteilen Reihe. Die Geschichte geht nahtlos weiter und die Autorin kann ihr Niveau aus Teil 1 halten. Die Handlung wird wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt und der Spannungspegel ist dieses Mal sehr hoch. Es passiert wirklich viel und viele neue Geheimnisse werden gelüftet, so das es nie langweilig wurde. 

Man lernt dieses Mal den Charakter Rukar besser kennen, den fand ich ja bereits im ersten Teil sehr interessant. Dieses Mal gibt es erste Anzeichen einer Romanze, die sehr gut ins Gesamtbild passt. 

Mir hat auch der 2. Teil wieder richtig gut gefallen. Teil 3 erscheint bereits im Januar und Teil 4 im März. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.