The Stranger Times: Was, wenn die seltsamsten News die wirklich wahren wären von Caimh McDonnell

Klappentext:
Dunkle Kräfte sind am Werk – und The Stranger Times geht ihnen auf den Grund. Die Wochenzeitung ist Großbritanniens erste Adresse für Unerklärtes und Unerklärliches. Zumindest ist das ihre Eigenwerbung …
Gleich in Hannah Willis’ erster Arbeitswoche bei der Zeitung tritt eine Tragödie ein, und The Stranger Times ist gezwungen, tatsächlich investigativen Journalismus zu betreiben. Hannah und ihre Kollegen kommen zu einer schockierenden Erkenntnis: Einige der Geschichten, die sie zuvor selbst als Unsinn abgetan hatten, sind furchtbar real.
Quelle: Lübbe audio

Meine Meinung:
Nach einer eher unschönen Trennung von ihrem Mann sucht Hannah Willis verzweifelt einen Job und landet ausgerechnet bei der Stranger Times, einer Zeitung für das Übernatürliche und Unerklärliche. Das Team der Zeitung ist recht skurril, ähnlich wie die Artikel, die die Zeitung veröffentlicht. Dann passieren wirklich seltsame Dinge und Hanna merkt, dass viele Geschichten gar nicht erfunden sind sondern bitterer Ernst. 

Bei dem Hörbuch handelt es sich um den 1. Teil einer Urban Fantasy-Reihe. Es ist 7 Stunden und 15 Minuten lang und wird von Sascha Icks vorgelesen. Ihre Stimme fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber im Laufe der Handlung gewöhnt man sich an sie.

Nachdem ich einige positive Meinungen gehört hatte, wollte ich für Geschichte selbst gerne lesen oder hören. Die Geschichte hat mich auf jeden Fall positiv überrascht und hat sich im Laufe der Handlung zu einem richtigen Highlight entwickelt. 

Das Team der Stranger Times besteht wirklich aus sehr ungewöhnlichen Charakteren, die alle leicht überzogen dargestellt werden. Zumindest macht es den Eindruck. Je näher man sie dann aber kennenlernt, um so mehr wachsen sie einem ans Herz und viele Eigenarten klären sich dann auch. Im Laufe der Handlung überrascht mich der Autor immer wieder. Es kommen immer wieder Geheimnisse der Charaktere ans Licht, mit denen man gar nicht gerechnet hat. 

Die eigentliche Handlung ist zu Ende, es bleiben aber viele Fragen offen, die ich gerne beantwortet hätte. Hoffentlich übersetzt der Verlag auch noch Teil 2. 

Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl. 

Ein Kommentar Füge deinen hinzu
  1. Huhu!

    Von dem Buch sieht man so wenig, aber deine ist schon die zweite sehr begeisterte Meinung dazu! Ich hoffe, ich kanns auch bald lesen 😀

    Liebste Grüße, Aleshanee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.