Das wandelnde Schloss: Roman (Die Howl-Saga, Band 1) von Diana Wynne Jones

Klappentext:
Sophie hat das große Unglück, die älteste von drei Töchtern zu sein. Jeder in Ingari weiß, dass die Älteste dazu bestimmt ist, kläglich zu versagen, sollte sie jemals ihr Zuhause verlassen, um ihr Glück zu suchen. Und so geschieht, was geschehen muss: Sophie zieht den Zorn einer Hexe auf sich und wird verflucht. Ihre einzige Rettung liegt im wandelnden Schloss. Dort wohnt der mächtige, aber herzlose Zauberer Howl, der sie von ihrem Fluch erlösen könnte. Wenn Sophie ihm nur davon erzählen könnte, doch das verhindert der Zauber, der auf ihr liegt. Also wird Sophie die Hausdame des wandelnden Schlosses und versucht zwischen zynischen Feuerdämonen und magischen Welten, ihre alte Gestalt zurückzuerlangen.
Quelle: Knaur Verlag

Meine Meinung:
Der Knaur Verlag hat Das wandelnde Schloss von Diana Wynne Jones dieses Jahr neu veröffentlicht, was mich sehr gefreut hat. Bei dem Buch handelt es sich um eine Kinderbuch-Reihe mit 3 Teilen, die sie bereits 1986 geschrieben hat. Die Altersempfehlung liegt bei 8 – 12 Jahren. Mir gefällt das neue Cover wesentlich besser als die alte Ausgabe. Der 3. Teil der Reihe wurde übrigens nie übersetzt, ich habe aber gesehen, dass der Verlag die Übersetzung des 2. Teils für August 2020 angekündigt hat. Also besteht durchaus Hoffnung, dass die Reihe endlich mal komplett übersetzt wird. 

Der erste Teil wurde verfilmt und zwar als Anime. So bin ich eigentlich erst auf das Buch aufmerksam geworden, ich habe zuerst den Film gesehen. Ich war schon von diesem Film sehr angetan, aber das Buch konnte mich noch mehr fesseln. Film und Buch unterscheiden sich schon sehr, obwohl es immer wieder Parallelen gibt. Die Handlung ist humorvoll und sogar ein kleines bisschen romantisch. Und auch, wenn ich das empfohlene Lesealter weit überschritten habe, hat die Geschichte eine große Faszination auf mich ausgeübt. 

Ich kann das Buch wirklich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.