Hexenrot von Maria Röhreich

Klappentext:
»Zuerst verlierst du deine Hemmungen. Deine moralischen Ansichten, deine persönliche Grenze zwischen Gut und Böse wird zunehmend verwischen. Irgendwann wirst du töten, um zu bekommen, was du willst. Es wird wie eine Droge für dich sein.«
Alice ist eine Hexe. Lange Zeit wusste die Sechzehnjährige nichts von ihren Kräften, doch nun ist sie voller Wissbegier und Eifer. Trotz aller Warnungen gibt sie sich mit Leib und Seele der Magie hin. Dabei vertraut sie auf den Schutz eines silbernen Armbandes und auf die Fähigkeiten ihrer Meisterin Luna.
Ihr neues Leben verspricht perfekt zu sein. Doch die Macht hat ihren Preis. Freundschaften zerbrechen, Feindschaften entstehen und Misstrauen wächst. Alice muss erkennen, dass sie mehr und mehr die Kontrolle verliert. Schon bald kämpft sie nicht nur mit Verrat, Intrigen und einem Hexenmörder, sondern vor allem mit den düsteren Tiefen ihres eigenen Verstandes. Wie weit kann sie gehen, bevor sie alles verliert?
Quelle: Tomfloor Verlag

Meine Meinung:
Alice hält sich eigentlich für ein ganz normales Mädchen, aber da irrt sie sich gewaltig, denn sie ist eine Hexe. Von nun an verändert sich ihr Leben schlagartig. Sie finden ihre neuen Kräfte richtig spannend und fängt auch direkt an, sie einzusetzen, obwohl ihre Großmutter sie davor gewarnt hat. Als dann auch noch die beiden Hexen Luna und Darkness sie in ihren Zirkel aufnehmen, ist die Freude groß. Nur merkt Alice erst als es fast zu spät ist, was für Folgen die Magie bei ihr hat.

Bücher mit Hexen interessieren mich ja immer sehr, deshalb wollte ich auch das hier unbedingt lesen. Erzählt wird hier die Geschichte der jungen Hexe Alice. Die Handlung wird größtenteils aus ihrer Sicht erzählt, aber auch aus der Sicht von anderen Charakteren, wobei Alice aber den größten Anteil hat. In erster Linie geht es darum. dass Alice ihre neuen Fähigkeiten erlernen muss und dabei auch schon mal den falschen Weg einschlägt. Wem kann sie vertrauen und wem nicht? Das ist eine sehr wichtige Frage in der Geschichte. 

Insgesamt ist die Geschichte doch recht düster, was mir aber sehr gut gefallen hat. Neben Hexen gibt es noch Vampire und Werwölfe, die ebenfalls eine wichtige Rolle in der Handlung spielen. Ich mochte Alice, sie ist ein sympatischer Charakter und versucht einfach nur, das Beste aus der Situation zu machen. Die  Romanze war richtig toll, ich mochte Alice und Chris sehr zusammen. 

Am Ende sind alle Fragen beantwortet und die Handlung ist abgeschlossen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.