Phönixakademie Sammelband 3 von I. Reen Bow

Klappentext:
Ein magischer Fluch hat Theres‘ Eltern getötet und das Einzige, woran das Mädchen denken kann, ist Rache an den magischen Wesen zu nehmen. Sie bricht zu der verbotenen Zone auf und bereut ihre Entscheidung sofort, denn sie macht die Erfahrung, dass sie sogar nur einer einzelnen Fee deutlich unterlegen ist. Das Mädchen ist sich sicher, sie müsse an jenem magischen Ort sterben, doch die Fee ist von ihrem Mut und ihrer Beharrlichkeit angetan und lässt sie gehen. Doch Theres ahnt nicht, dass sie nicht allein zurückkehrt.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Robin und ihre Freunde sind immer noch geschockt über die Ereignisse in Jocksess. Jetzt verstecken sie sich vor Varus Getterson, der hinter den Angriffen steckt. In der Zwischenzeit sitzt Chest seine Haftstrafe ab und ist froh, als er wieder auf freiem Fuß ist. Dann begegnet er dem Mädchen There, die bei ihm seine magischen Fähigkeiten frei setzt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. Sammelband der Reihe und beinhalten die Kurzgeschichten 11 bis 15. Die Handlung schließt nahtlos an den Sammelband 2 an und wie schon bei Band 2 hatte ich mit den vielen Charakteren erst einmal meine Probleme. Ein Glossar mit allen wichtigen Personen wäre hier bei dieser Reihe wirklich sehr hilfreich. 

Wie auch sonst immer, wird die Handlung aus sehr viele unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Der 3. Teil ist insgesamt viel ruhiger als der 2. Teil. Das hat zur Folge, dass ich mich manchmal etwas gelangweilt habe. Es ist einfach zu wenig passiert. 

Auch im 3. Teil werden wieder einige Geheimnisse gelüftet, was mir sehr gut gefallen hat. Mittlerweile ist nichts mehr wie am Anfang. Feinde sind jetzt Verbündete und Freunde werden zu Verrätern. Das Zwischenmenschliche ist auf jeden Fall wieder zentrales Thema. 

Auch wenn ich dieses Buch insgesamt etwas schwächer fand, habe ich mir den 4. und letzten Teil bereits gekauft. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.