Im Bann der Elfenwelt: Das Schicksal deiner Seele von Cara Yarash

Klappentext:
Die verlorene Magie eines geheimnisvollen Volkes. Eine prophezeite Retterin. Und ein Opfer, das schwerer wiegt als der Wille des Schicksals. Der wöchentliche Ausritt endet für die junge Merina anders als geplant. Nach einem Unfall findet sie sich in der Elfenwelt Elona wieder und erfährt im königlichen Palast von einer alten Prophezeiung. Gemeinsam mit der Prinzessin Aysira und dem eindrucksvollen Wächter Aladriel bricht Merina auf zum Tal der Göttin, denn sie allein entscheidet über den Ausgang der ewigen Fehde mit dem König der Totenwelt. Sind die wachsenden Kräfte der Halbelfe stark genug, um Elona zu retten – oder wird das Schicksal aller Elfen im Reich der Seelen besiegelt?
Quelle: Eisermann Verlag

Meine Meinung:
Bei einem Ausritt landet Merina unerwartet in der Elfenwelt Elona, denn wie es scheint ist sie Teil einer Prophezeiung. Ihr ist eine besondere Aufgabe zuteil, zumindest behaupten dass die Elfen. Gemeinsam mit der Prinzessin Aysira und dem Wächter Aladriel macht sie sich auf den Weg ins Tal der Göttin, um die Prophezeiung zu erfüllen. Aber dies ist nicht so einfach wie gedacht, denn Merina muss erst einmal ihre neu erwachten Fähigkeiten trainieren.  

Dieses Buch ist mir natürlich erst einmal durch das wirklich tolle Cover aufgefallen, das passt wirklich sehr gut zur Handlung. Erzählt wird die Handlung überwiegend aus der Sicht von Merina in der Ich-Perspektive. Im späteren Verlauf gibt es aber auch verschiedene Perspektivenwechsel und die Handlung wird dann auch aus der Sicht von anderen Personen erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. 

Die Geschichte fängt in unserer Welt an, wechselt aber sehr schnell nach Elona. Die Welt, in die der Leser entführt wird, ist voller Magie und sehr fantastisch. Das Thema, das die Autorin hier verarbeitet, ist natürlich nicht ganz neu. Eine junge Frau, die Teil einer Bestimmung ist und eine Aufgabe zu erfüllen hat. Die Autorin hat das ganze aber auf eine sehr nette und angenehme Weise erzählt. Der Schreibstil ist einfach gehalten und die Geschichte lässt sich sehr gut lesen. Insgesamt würde ich aufgrund des Schreibstils sagen, dass sich dieses Buch eher an ein jüngeres Publikum richtet. 

Neben der Erfüllung der Prophezeiung spielt die Romanze zwischen Merina und Aladriel eine große Rolle.  Merina versucht das Beste aus ihrer aktuellen Situation zu machen, was ich sehr an ihr mochte. Sie ist sehr mutig und war mir sehr sympathisch. Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, bis auf ein paar Kleinigkeiten. So fand ich, dass Merina sich einfach zu schnell mit ihrem Schicksal abgefunden. Am Ende sind übrigens alle Fragen geklärt und die Geschichte abgeschlossen. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte. 

#rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.