Halloweenkind: Ein Flüstern im Dunkeln von Kathryna Kaa

Klappentext:
Halloween – in dieser Nacht verschwimmen die Grenzen zwischen den Lebenden und dem Reich der Toten. In dieser Nacht stehen die Pforten zur Anderwelt weit offen, und in dieser Nacht bekommt die 19-jährige Paulina Schwarz ein neues Herz. Noch ahnt sie nicht, dass diese gefährliche Verbindung von Leben und Tod ihr Schicksal für immer verändern wird. Doch kurz vor dem nächsten Halloweenfest vernimmt sie in ihrem Inneren das unheimliche Flüstern einer unbekannten Stimme, und bald darauf beginnt ein Kampf um Leben und Seele.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Paulina Schwarz hat eine Herztransplantation hinter sich und jetzt nach einem Jahr kann sie endlich aufatmen. Das Herz wurde nicht abgestoßen und es geht ihr gut. Als sie in das Haus ihrer verstorbenen Großmutter zieht, passieren seltsame Dinge. Ihr Großmutter war eine Hexe und hat sie vor dem neuen Herzen gewarnt, denn Paulina hat es genau zu Halloween bekommen. Jetzt träumt sie ständig von einem Mann, der ihr Herz will, was sich als äußerst gefährlich heraus stellt. 

Wie das Cover schon vermutet lässt, erzählt die Autorin hier eine schaurige und gruselige Geschichte, die mich sehr fasziniert hat. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht der 19-jährige Paulina. Die Geschichte fängt damit an, dass Paulina in das Haus ihrer verstorbenen Großmutter zieht, von da an nehmen die übernatürlichen Dinge ihren Lauf. Dabei spielt Samhain bzw. Halloween eine wichtige Rolle. Mir die Geschichte sehr gut gefallen, denn die Autorin bringt die gruselige Stimmung sehr gut rüber. 

Zuerst ist Paulina alleine, später bekommt sie Hilfe. Ich mochte Paulina, sie versucht herauszufinden, was mit ihre los ist und ist dabei doch recht mutig. Anfangs ist sie völlig alleine in dem Haus, was ich persönlich ebenfalls sehr mutig fand. Später bekommt sie Hilfe. Ein Romanze gibt es übrigens auch, wobei sich Paulina doch recht schnell verliebt, sozusagen Liebe auf den ersten Blick. 

Von mir gibt es insgesamt 4,5 von 5 Punkten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.