Das verlorene Buch: Die Ältesten Flüche 2 von Cassandra Clare

Klappentext:
Seit der Adoption des kleinen Max genießen Magnus Bane und Alec ein nahezu idyllisches Leben – so idyllisch, wie es für einen Hexenmeister und einen Schattenjäger mitten in New York eben möglich ist. Bis eines Nachts zwei alte Bekannte in ihr Apartment einbrechen und das mächtige »Weiße Buch« stehlen. Mit dessen Hilfe könnten sie höchst unheilbringende Kräfte entfesseln, und so nehmen Alec und Magnus die Verfolgung der Diebe auf. Die Spur führt nach Shanghai, mitten hinein in einen Hort dunkler Magie und einen scheinbar unbezwingbaren Dämonenangriff. Als einzige Rettung bleibt nur der direkte Weg ins Totenreich …
Quelle: Goldmann Verlag

Meine Meinung:
Aus heiterem Himmel wird werden Magnus und Alex in ihrem Apartment in New York angegriffen. Dabei wird das Weiße Buch entwenden und Magnus mit einem magischen Gegenstand verletzt. Gemeinsam mit ihren Freunden machen sie sich auf die Suche nach den Angreiffern. Die Spur führt sie nach Shanghai und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. 

Bei dem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Trilogie. Zeitlich spielt die Handlung nach Chroniken der Unterwelt, die Charaktere sind mittlerweile keine Teenager mehr und erwachsen. Die Handlung wird aus der Sicht von Magnus und Alex erzählt. Neben den beiden sind auch die anderen aus der Gang dabei nämlich Clary, Jace, Simon und Izzy, was mich sehr gefreut hat. Ansonsten steht Magnus sehr im Focus der Geschichte. Man erfährt mehr über ihn und über seine Vergangenheit, was natürlich sehr interessant war. 

Insgesamt fand ich die Handlung aber nicht ganz so spannend wie sonst. Es wird mir persönlich viel zu viel geredet und es gibt einfach zu wenig Aktion. Deshalb gibt es dieses Mal 4 von 5 Punkten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.