Das magische Geheimnis der Familie Bernauer Dunkle Versuchung von Paula Böhlmann

Klappentext:
Fiona Bernauer hat alles, was sich ein junges Mädchen wünschen kann. Sie ist schön, reich, wird von ihren zahlreichen Freunden bewundert und von ihrer Familie geliebt. Doch die Bernauers sind keine gewöhnliche Familie – in ihren Adern fließt uraltes Hexenblut. Fionas Großmutter Aurora herrscht über das mächtige Familienimperium und unterweist ihre Enkelin in den magischen Künsten, denn Fiona wird eines Tages ihren Platz einnehmen. Wenn da nur nicht dieser mysteriöse Fremde wäre, der Fiona ein Angebot macht, das alles verändern könnte.
Quelle: Tomfloor Verlag

Meine Meinung:
Fiona Bernauer ist eine Hexe, wie auch der Rest ihrer Familie. Die Bernauers gehören einer alten Linie von Hexen an und Fionas Großmutter Aurora unterrichtet ihre Nachkommen in den magischen Künsten. Als ein verstoßener Verwandter mit Fiona Kontakt aufnimmt, ist sie zuerst überrascht und verunsichert, denn dieser Onkel praktiziert schwarze Magie. Fiona gerät immer mehr in den Bann der verbotenen Künste und bringt sich damit in große Schwierigkeiten. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe, die sich um die Familie Bernauer dreht. Ich muss gestehen, dass mich das Buch mit sehr gemischten Gefühlen zurück lässt. Die Grundidee fand ich sehr gut, den Bücher über Hexen fallen normalerweise immer in mein Beuteschema. Aurora ist das Oberhaupt der Familie und unterrichtet die Nachkommen. Es gibt viele verschiedene Personen und am Anfang wird man mit Namen nur so überrollt. Erst im Laufe der Handlung findet man sich zurecht. 

Leider hatte ich mit einigen Charakteren so meine Schwierigkeiten. Fiona war ja noch ok, obwohl ich auch ihre Entwicklung nicht ganz so gut war, aber man konnte sie in gewisser Weise noch verstehen. Bei ihr geht es vor allem darum, dass sie mit schwarzer Magie in Berührung kommt und wie sie damit umgeht. Diesen Handlungsstrang fand ich sehr interessant. 

Wen ich leider überhaupt nicht mochte war Zoe. Sie ist egoistisch und rücksichtslos, mobbt andere Schüler und benimmt sich wie eine Oberzicke. Neben Fiona ist sie einer der Hauptcharaktere und hat dementsprechend viel Raum in der Handlung. Sie war für mich kaum auszuhalten, weil man ihre Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen kann. 

Natürlich gibt es auch einen Gegenpart zur Familie Bernauer, nämlich die Hexenjäger, die ihnen das Leben nicht immer einfach machen. Bei der Vergabe der Punkte bin ich wirklich sehr unschlüssig, denn eigentlich fand ich die Handlung ja sehr interessant. Deshalb vergebe ich 4 von 5 Punkten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.