Zhurrakim: Der Gefährte/Vampir von Viola Artos

Klappentext: 
Der schwarze Tod. Der Henker der Hölle. Er hatte viele Namen, doch genannt wurde er Sze`dan thaz´Arak, was soviel bedeutet wie der Dienende. Er ist der Gefährte, Diener und Sklave des mächtigen Dämons Ezra, dem Herrn der Hölle – der Heimat der Vampire und Gestaltwandler. Sze`dan ernährt sich vom Blut des Ahnen und es hat ihn auf Ewig verändert. Verhasst bei den Dämonen und gefürchtet von seines Gleichen, fristet er ein einsames und ausgegrenztes Dasein, bis er das erste Mal in ihre eisblauen Augen blickte.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich vor vielen Jahren gelesen und es ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Es unterscheidet sich doch von den üblichen Vampirbüchern, es ist ziemlich düster, aber gleichzeitig auch romantisch. Der Erotikanteil ist rech hoch, die Handlung ist sehr spannend. Gerade die Mischung hat mir sehr gut gefallen.

Der Vampir  Sze`dan thaz´Arak steeht im Dienste des Dämons Ezra und führt Aufträge für ihn aus. Eines Tages trifft er auf die Assasinin Nadija, von der er sich sehr angezogen fühlt. Er ist sehr dominant und sie hat so ihre Schwierigkeiten damit. Laut der der Homepage der Autorin sollte dies der 1. Teil einer Serie werden. Leider sind bis heute keine weitere Bücher erschienen Für mich ein ungewöhnliches Buch, damit mich positiv überrascht hat. Den Verlag bit es mittlerweile auch nicht mehr und von der Autorin hat man nichts mehr gehört 

Von mir 9 von 10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.