Light Years – Die Gefährten von Kass Morgan

Klappentext:
Die Quatra-Flotten-Akademie ist die absolute Eliteschule des Universums. Um Angriffe der mysteriösen Sylvaner abwehren zu können, öffnet sie erstmals die Tore für Studenten aller Planeten. Darunter ist die kluge Vesper – Tochter der Direktorin und unter dem ständigen Druck, sich beweisen zu müssen. Doch im entscheidenden Test wird sie vom Außenseiter Cormak geschlagen. Dass Vesper Gefühle für ihn entwickelt, macht sie nur noch wütender. Zum Glück freundet sie sich rasch mit den beiden weiteren Mitgliedern ihrer Einheit an: Arran und Orelia. Nach außen sind die vier bald das perfekte Team im Kampf gegen die Sylvaner. Doch zwei von ihnen verbergen ein dunkles Geheimnis …
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Ausgerechnet der Außenseiter Cormak schlägt Vesper im entscheidenden Test für den Posten des Captaines einer Staffel der Quatra-Flotten-Akademie. Dabei der Druck für Vesper besonders groß, denn ihre Mutter der Akademie und hat hohe Erwartungen an sie. Veper versucht jetzt, das beste aus der Situation zu machen und will mit ihrer Staffel unbedignt gewinnen. Neben Cormak gehören noch Narran und Oreal zu ihrem Team. Aber nicht alle ihres Teams sind ehrlich und die, die sie vorgeben zu sein. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer zweiteiligen Reihe. Die Autorin ist ja vor allem durch ihre Buch-Reihe The 100 bekannt geworden, die habe ich aber gar nicht gelesen, denn das Thema hat mich nicht so interessiert. Dafür hat mich von diesem Buch hier der Klappentext sehr angesprochen und ich wollte es unbedingt lesen. 

Die Autorin entführt ihre Leser an die Quatra-Flotten-Akademie. Hier gibt es viele unterschiedliche Kadetten und es kommt das typische Akademiefeeling auf. Erzählt wird die Handlung aus den Perspektiven von Cormak, Vesper, Arran und Orelia. Die Vier sind sehr unterschiedlich, was ihre Crew zu etwas Besonderen macht, denn sie ergänzen sich wirklich gut. Jeder der Charaktere hat so seine Probleme und Sorgen, die die Autorin sehr interessant erzählt.

Aber auch der Plot rund um die Sylvaner hat mir unheimlich gut gefallen, wobei hier eigentlich so gut wie gar keine Fragen beantwortet werden. Am Ende lässt die Autorin ihre Leser mit vielen offenen Fragen zurück. Ich hoffe, der 2. Teil wird zügig übersetzt, denn ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Ich hatte bei dem Buch im Vorfeld einen guten Riecher und es war tatsächlich ein richtiges Highlight für mich. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.