Die Verstoßenen: Aufbruch der Swift Kick von M. K. England

Klappentext:
Für Spitzenpilot Nax Hall ist es keine Überraschung, nach nur 24 Stunden hochkant aus der Elite-Akademie Ellis Station zu fliegen – er hat in seinem Leben schon ganz andere Dinge verbockt. Nur diesmal ist seine Pechsträhne mit dem Rauswurf keineswegs beendet, eigentlich fängt sie sogar erst richtig an:
Nax’ Rückflug zur Erde wird jäh unterbrochen, als eine Gruppe Terroristen die Akademie angreift. Nur knapp gelingt Nax mit drei anderen die Flucht – damit sind die vier Verstoßenen plötzlich die einzigen Augenzeugen des größten Verbrechens seit Beginn der Besiedelung des Weltalls. Das macht sie auch zu den einzigen, die unzählige Planeten vor einer Katastrophe bewahren könnten …
Quelle: Knaur Verlag

Meine Meinung:
Obwohl Nax Hall immer einer der besten Piloten seines Jahrgangs war, hat er die Prüfung der Elite-Akademie Ellis Station nicht bestanden. Jetzt muss er die Akademie notgedrungen verlassen, mit ihm noch weitere Schüler, die ebenfalls nicht bestanden haben. Aber sie kommen alle nicht weit, denn die Station wird angegriffen und die anderen 3 fliehen gemeinsam mit Nax. Nicht nur, dass man die 4 jetzt sucht, weil man sie für die Vorfälle auf der Station verantwortlich macht, sie suchen auch nach den wahren Gründen für den Angriff und müssen eine Katastrophe verhindern.

Ich muss gestehen, dass mir das Buch nie aufgefallen wäre, wenn ich nicht so viele positive Meinungen dazu gehört hätte. Das Cover ist zwar passend, aber auch ein bisschen langweilig, was so gar nicht zu der Handlung passt.

Die Handlung ist sehr rasant und sehr spannend und ich habe mich kein Einziges Mal gelangweilt. Erzählt wird die Gesichte aus der Sicht von Nax, der augenscheinlich wie ein richtiger Draufgänger erscheint. Neben ihm gibt es noch Rion, Zee und Case, später stößt dann noch Asra dazu. Der Schwerpunkt neben der eigentlichen Handlung liegt auf jeden Fall auf der bunt gemischten Crew und auf der Charakterentwicklung, was mir richtig gut gefallen hat.

Es gibt viele witzige Dialoge und je mehr man über die einzelnen Charaktere erfährt, um so interessanter werden sie. Für mich war dieses Buch tatsächlich ein richtiges Highlight und ich würde wirklich sehr gerne noch weitere Abenteuer der Crew lesen. Das Buch schein aber leider ein Einzelband zu sein, denn die eigentliche Handlung rund um den Angriff wird am Ende aufgelöst.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.