Kaleidra 3. Wer die Liebe entfesselt von Kira Licht

Klappentext:
Nachdem Emilia und Ben aus Kaleidra zurück sind, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Die Hohepriesterin Ishtar ist wie vom Erdboden verschluckt, und die Crux greifen unter der Herrschaft der Quecks die Menschen an. Städte werden ins Chaos gestürzt, und auch Rom bleibt nicht unversehrt. Emilia und ihre Freunde versuchen händeringend, einen Ausweg zu finden. Und dann ist da auch noch die Sache mit Emilias wahrer Herkunft, die sie nicht loslässt. Zusammen mit alten und neuen Verbündeten will sie der Sache auf den Grund gehen. Schließlich offenbart sich ihr ein gut gehütetes Geheimnis, das nicht nur das Schicksal aller Alchemisten, sondern auch die Zukunft der gesamten Menschheit verändern könnte …
Quelle: One Verlag

Meine Meinung;:
Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. Teil der Reihe. Die Handlung geht nahtlos weiter. Die Mitglieder der Quecksilberorden greifen wahllos die Menschen an, aber das ist nicht mal das größte Problem. Ishtar ist wieder da und eine viel größere Gefahr. 

Die Geschichte wird wieder aus der Sicht von Emilia erzählt. Emilia ist ein sehr sympathischer Charakter, sie ist selbstbewusst und sehr intelligent, das mochte ich sehr. Die Autorin erzählt ihre Geschichte wieder sehr spannend, aber teilweise auch recht ruhig. Die Mischung hat mir gut gefallen.

Die Romanze zwischen Emilia und Ben ist natürlich wieder Thema, wird aber nie zu aufdringlich erzählt. Ich muss aber sagen, dass mir der Konflikt, dass die beiden eigentlich gar nicht zusammen sein dürfen, zu einfach gelöst wird. 

Ab dem Moment wo Ishtar auftaucht, nimmt die Handlung eine völlig neue Richtung ein. Das wirkte auf auf mich leider etwas übers Knie gebrochen und zu unerwartet. Der Plot selbst wurde gut nach meinem Geschmack auflöst. Von mir bekommt dieser Teil von mir 4 von 5 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.