Die Hexenjägerin 3. Der Zirkel der Hölle von S. A. Hunt

Klappentext:
Alle Hexenzirkel fürchten ihren Namen: Robin Martine. Zusammen mit ihrem Freund Kenway reist die Hexenjägerin in einem Wohnmobil durchs Land auf der Suche nach ihrer Beute. Die nächste Herausforderung wartet in der Wüste von Texas auf Robin. Eine Bikergang terrorisiert die Gegend. Sie wird von einem Mann in Raubtiergestalt angeführt, und zu allem Überfluss haben sich dessen verängstigte Frau und Tochter in Robins Wohnmobil versteckt. Robin schwört, die beiden zu schützen. Noch ahnt sie nicht, wie mächtig ihr Gegenspieler diesmal ist – und dass seine Fähigkeit zum Gestaltwandeln direkt aus der Hölle kommt …
Quelle: blanvalet Verlag

Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Reihe rund um die Hexenjägerin Robin Martine. Nachdem Robin im 2. Teil mehr über ihre Vergangenheit, insbes0ndere über ihren Vater, erfahren hat, verschlägt es sie und ihr Freund Kenway nach Texas. Hier treibt eine Bikergang ihr Unwesen. Die Mitglieder  verwandeln sich teilweise in gefährliche Raubtiere und Robin heftet sich an ihre Versen. 

Am Anfang fand ich es etwas seltsam, dass Robin nach den letzten Ereignissen einfach so weiter macht wie bisher. Später geht die Autorin dann aber noch einmal auf die Besonderheit von Robin ein, gerade im letzten Drittel. Die Geschichte ist gewohnt recht blutig und auch  brutal und die Autorin hat mich auf jeden Fall noch einmal überrascht, gerade was Robin angeht. 

Das Ende ist mir fast schon etwas zu offen,  aber damit müssen wir als Leser jetzt wohl leben. Auch wenn ich am Anfang ein paar Startschwierigkeiten hatte, konnte mich die Autorin letztendlich wieder überzeugen. Auch der 3. Teil kann mit den anderen beiden Teilen mithalten und bekommt die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.