Die Hexenjägerin. Der Zirkel der Nacht von S. A. Hunt

Klappentext:
Blutrünstig, voller Action und perfekt in Szene gesetzt: Robin Martine ist ein YouTube-Star – ihrem Kanal »Malus Domestica« folgen Tausende, die Robin für ihre erschreckend realistischen Hexenjagd-Videos feiern. Doch was niemand ahnt: Robins Videos sind nicht inszeniert – sie sind real! Die junge Hexenjäger-Punkerin reist mit ihrem Lieferwagen durchs Land, um den Hexenzirkel auszulöschen, der für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist. Aber als Robin ihrem Ziel so nah wie nie ist, erkennt sie, dass die wahre Bedrohung von jemand anderem ausgeht: dem dämonischen Roten Lord, dessen Ankunft die Hexen preisen und der enger mit Robins Familiengeschichte verbunden scheint, als ihr lieb ist …
Quelle: Blanvalet

Meine Meinung:
Robin Martine ist ein YouTube-Star, ihre Fans denken, sie inszeniert sehr realistische Videos in den sie Hexen jagt. Was ihre Fans aber nicht ahnen ist, dass die Hexenjagd echt sind. Seit ihre Mutter von einem Hexenzirkel getötet wurde, macht Robin Jagd auf Hexen. Mit ihrem Lieferwagen reist sie durchs Land, aber jetzt kommt sie nach langer Zeit in ihre Heimatstadt zurück. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Urban Fantasy-Trilogie. Die Handlung wird aus der Sicht von Robin Martine erzählt, einer jungen Hexenjägerin. Die Autorin hat eine recht moderne Figur mit Robin erschaffen, denn diese führt recht erfolgreich einen Youtube-Kanal mit Hexenjagd-Videos. Zuerst hatte ich ja Sorge, dass die Handlung dadurch insgesamt zu jugendlich wird, was gar nicht der Fall ist. Die Autorin hält hier sehr gut die Waage. 

Die Geschichte fängt sehr blutig und düster an, wird dann aber sehr ruhig. Neben Robin führt die Autorin noch viele interessante Figuren, die später dann ein sehr interessantes Team abgeben. Romantik ist übrigens eher ein Nebenprodukt, was ja auch typisch für Urban Fantasy ist. Da wird sich im Laufe der Reihe vermutlich noch mehr entwickeln. 

Auch wenn die Handlung in der Mitte der Geschichte etwas ruhiger wird, hat mir das Buch richtig gut gefallen. Immer wenn es sich um diesen rätselhaften roten Lord dreht, wird es richtig gruselig. Zum Ende hin werden viele Fragen beantwortet, aber viele bleiben auch noch offen. 

Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter lesen und vergebe 5 von 5 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.