Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin von Christina Henry

Klappentext:
Alice hat den Kampf gegen den Wahnsinn gewonnen – vorerst. Sie hat die Schandtaten des Kaninchens sowie den Blutdurst des Jabberwocks überlebt und will nun ein Versprechen einlösen: Jenny, die Tochter ihres Freundes Hatcher, zu finden. Doch Alice und Hatcher erwartet der nächste Albtraum. Sie müssen in das Reich der verrückten Weißen Königin vordringen, wo das wahre Spiel um das finstere Wunderland bereits begonnen hat. Jeder Zug führt Alice näher an ihre Bestimmung. Aber damit sie als Siegerin hervorgeht, muss sie nicht nur ihre neuen Kräfte zu beherrschen lernen, sondern herausfinden, was mit der rätselhaften Schwarzen Königin geschehen ist …
Quelle: Penhaligon Verlag

Meine Meinung:
Alice hat den Jabberwock besiegt und löst jetzt ihr Versprechen Hatcher gegenüber ein, sie suchen gemeinsam nach seiner Tochter Jenny. Dafür verlassen sie die alte Stadt und begeben sich auf einer gefährliche Reise, ohne zu ahnen, was sie hier wirklich erwartet. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Reihe. Eigentlich brauchte der 1. Teil gar keine Fortsetzung, denn die Handlung war abgeschlossen und es gab für Alice und Hatcher sogar sowas wie ein Happy End. Im zweiten Teil erzählt die Autorin eine völlig andere Geschichte, die sich doch sehr von der ersten unterscheidet. 

Am Anfang wiederholt die Autorin die Ereignisse aus dem 1. Teil und man kommt wirklich schnell wieder in die Handlung. Insgesamt ist der 2. Teil weniger blutig und weniger horrormäßig, dafür eher ein sehr düsteres Märchen. Auf ihrer Suche nach Jenny begegnen die beiden vielen unheimlichen Gestalten. Die Handlung lebt vor allem von den Geschichten anderer Personen, die Alice trifft und die sie erzählt bekommt. Alice entwickelt sich weiter und lernt vor allem ihre Magie besser kennen und diese auch einzusetzen. 

Ich muss gestehen, dass ich anfangs etwas enttäuscht war, weil die Handlung so völlig anders war als im 1. Teil. Die Autorin konnte mich aber letztendlich doch überzeugen. Ich freue mich schon auf die anderen Geschichte in dieser Reihe. Im Frühjahr geht es mit Peter Pan weiter. 

Von mir bekommt der 2. Teil 5 von 5 Punkten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.