Der Zorn der Gerechten (Scythe 2) von Neal Schusterman

Klappentext:
Citra und Rowan leben in einer perfekten Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Die Entscheidung über Leben und Tod treffen nicht mehr Schicksal oder Zufall, sondern die Scythe, die diejenigen auswählen, die zum Wohle aller geopfert werden müssen. Gemeinsam haben Citra und Rowan die Ausbildung zum Scythe überstanden, doch nur Citra wurde auserwählt, die Robe, den Ring und die fast übermenschliche Verantwortung zu tragen. Bei ihrer ersten Aufgabe jedoch, Rowan zu töten, versagt Citra. Stattdessen verhilft sie ihrer heimlichen großen Liebe zur Flucht. Und so kämpft Rowan jetzt aus dem Untergrund gegen die einzige Gefahr, auf die die perfekte Welt nicht vorbereitet ist: korrupte und gewissenlose Mörder in den Reihen der Scythe.

Quelle: Argon Verlag

Meine Meinung:
*Spoilergefahr, da es sich hier um den 2. Teil einer Reihe handelt* Nachdem Citra zu Scythe Anastasia und Rowan nicht erwählte wurde, trennen sich die Wege de beiden. Rowan hat sich selbst zum Scythe Luzifer ernannt und liest abtrünnige Scythe nach. Eine Tatsache, die den Weltrat der Scythe sehr wütend und jagt auf Rowan macht. Noch ist seine Immunität, die er von Citra erhalten hat, aktiv, aber das ändert sich auch bald. Aber Rowan ist nicht die Einzige Gefahr, die den Scythe droht. Noch haben sie alle keine Ahnung was auf sie zukommen wird. Und Rowan und Citra befindet

Ich bin wirklich froh, dass auch Teil 2 wieder als Hörbuch erschienen ist. Zuerst sah es ja gar nicht danach aus, um so größer war dann meine Freunde als ich es entdeckt habe. Dieses Mal scheint es auch “nur” eine digitale Version des Hörbuches zu geben. Diesen Trend beobachte ich schon länger und mir gefällt es so. Denn ich höre meine Hörbücher ausschließlich digital. Und wenn durch diesen Trend mehr Hörbücher erscheinen, kann ich das nur begrüßen.
Wie auch schon bei Teil 1 wird das Hörbuch wieder von verschiedenen Sprecher gesprochen, wobei Torsten Michaelis den größten Part übernommen hat. Die Art, wie das Hörbuch aufgenommen wurde, gefällt mir sehr gut. Es gibt immer wieder kurze Abschnitte aus der Sicht der Scythe, für die es dann einen anderen Sprecher gibt. Das hat mir insgesamt wieder sehr gut gefallen.
Was die Handlung betrifft, wird diese wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Neben Citra und Rowan führt der Autor einen weiteren neuen und sehr wichtigen Charakter ein, bei dem man anfangs gar nicht so genau wusste, was genau seine Aufgabe sein wird. Insgesamt wird dieses Mal sehr viel geredet und diskutiert und die Handlung ist teilweise auch sehr politisch. Es geht um Machtkämpfe zwischen den Scythe, die neue Ordnung gegen die alte Garde und jeder versucht, an die Macht zu kommen. Anfangs wirken die Handlungsstränge lose, aber der Autor schafft es am Ende, alles zu einem großen Bild zusammen zu fügen, was mir sehr gut gefallen hat. Der Autor hat mich sehr oft überrascht und manchmal auch schockiert. Manche Entwicklungen kamen so überraschend, was ich sehr spannend fand.

Das Ende ist auf jeden Fall sehr krass und ich will jetzt sofort wissen wie es weiter geht. Von mir bekommt auch der 2. Teil auch die volle Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.