Das Reich der Schatten His Curse So Wild von Jennifer Benkau (Hörbuch)

Klappentext:
Wer aus dem Reich der Schatten entkommen will, muss ein Opfer bringen – das hat Laire auf grausame Weise erfahren. Ihre folgenschwere Entscheidung im Palast des dunklen Lords hat Alaric, Prinz des Feuers und Liebe ihres Lebens, für immer von ihr getrennt. Verflucht, gefangen und halb wahnsinnig schwört Alaric tödliche Rache an all jenen, die ihn verraten haben. Als Laires Heimat Nemija im Chaos versinkt, erkennt sie, dass sie nur eine Chance hat, die Menschen, die sie liebt, zu beschützen: Sie muss sich dem Schicksal selbst entgegenstellen und erneut ein unmenschliches Opfer bringen …
Quelle: SAGA Hörbuchverlag

Meine Meinung:
Bei diesem Hörbuch handelt es sich um den 2. Teil der Reihe “Das Reich der Schatten” von Jennifer Benkau. Bei dieser Reihe handelt es sich um eine Spin-Off zu ohne True Queen. Das Hörbuch ist 15 Stunden und 19 Minuten lang und wird von Hannah Baus gesprochen. Ihre Stimme war grundsätzlich ok, aber auch ein bisschen langweilig und leider beweist sie auch kein besonders gutes schauspielerisches Talent. Besonders problematisch fand ich, dass man zwischen den verschiedenen Charakteren, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, überhaupt keinen Unterschied merkt.

Nachdem ich Teil 1 zwar gut, aber auch ein bisschen enttäuschend fand, war ich doch neugierig, ob mich Teil 2 packen kann. Die Geschichte setzt nahtlos an Teil 1 an. Leider gibt es keine Zusammenfassung des 1. Teils und der Einstieg viel mir leider nicht ganz so leicht. Erst im Laufe der Handlung bekommt man dann einen Überblick. Die Geschichte ist wie bei Teil 1 wieder recht brutal, gerade am Anfang hatte ich damit so meine Probleme, die Folterszenen fand ich ganz schön heftig.

Die Welt, in der diese Geschichte spielt, hat mich bereits im ersten Teil sehr fasziniert, was sie im 2. Teil ebenfalls macht. Neben dem Fantasyanteil steht die Romanze zwischen Laire und Alaric natürlich wieder im Mittelpunkt der Handlung. Mir persönlich war das fast ein bisschen zu kitschig. Es gibt noch einen zweiten Handlungsstrang rund um Vika, Laires Freundin. Das fand ich zwar interessant, hat aber eigentlich bringt dieser Handlungsstrang die Hauptgeschichte nicht weiter vorwärts. 

Der 2. Teil hat mir besser als der 1. Teil gefallen, leider hat mir aber auch die Stimme nicht ganz so gut zugesagt. Insgesamt gibt es 4 von 5 Punkte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.