One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau

Klappentext:

In dieser Welt sterben Königinnen jung.

Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.
Quelle: Ravensburger Verlag

Meine Meinung:
Mailin’s Schwester Vicky liegt seit sieben Jahren im Wachkoma, aber noch will Mailin sie nicht aufgeben. Aber Mailins Leben nimmt eine völlig andere Wendung als sie jemand geahnt hat, denn sie landet im Königreich Lyaskye, einer brutalen und gefährlichen Welt, die so völlig anders ist als ihre bisherige. Hier sterben die Königinnen früh und Mailin soll die nächste auf dem Thron werden. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Reihe. Als ich das erste Mal das Cover gesehen habe, war ich direkt hin und weg. Das ist nämlich richtig schön, aber auch der Klappentext macht extrem neugierig. Die Geschichte wird aus der Sicht von Mailin in der Ich-Perspektive erzählt und von der ersten Seite an, hat mich diese Geschichte in den Bann gezogen. 

Die Handlung fängt in unserer Welt an, wechselt aber schnell nach Lyaskye, einer sehr faszinierenden Welt. Mailin wird sozusagen in diese Welt geworfen und hat keine Ahnung warum sie hier und wie sie wieder nach Hause kommt. Das ist nämlich ihre größter Wunsch, sie will zurück zu ihrer Mutter und ihrer Schwester. Direkt am am Anfang begegnet sie einem jungen Mann, der ihr hilft, aber nur widerwillig. Die beiden gehen eine Art Zweckgemeinschaft ein. 

Lyaskye ist voller Geheimnisse für Mailin, die sie erst einmal ergründen muss, mit ihr zusammen auch der Leser. Das fand ich sehr interessant und die Autorin überrascht mich immer wieder. Mailin ist ein Charakter, den ich sehr mochte. Einerseits ist sie völlig verunsichert und verängstigt, anderseits aber auch zielstrebig und kämpferisch. Diese Mischung fand ich sehr gelungen. Natürlich  gibt es Romantik, die Autorin stellt Mailin einen jungen Mann zur Seite, dessen Name ich jetzt hier nicht verraten werde, den erfährt man im Buch auch erst zum Ende hin. Nennen wir einfach Peter, wie es Mailin am Anfang auch macht. Er gibt sich geheimnisvoll und eher abweisend, hilft ihr aber trotzdem. Über ihn erfährt man im Laufe der Handlung immer mehr und auch er entwickelt sich zu einem faszinierenden Charakter. 

Das Ende ist wirklich fies und ich würde am liebsten sofort weiter lesen. Teil 2 erscheint im Frühjahr 2020 und ich bin sooo gespannt. Für mich war dieses Buch ein richtiges Highlight und bekommt deshalb die volle Punktzahl. 

Ein Kommentar Füge deinen hinzu
  1. Halllooo,

    na, das hört sich ja mega spannend an, deine Begeisterung für das Buch wird in jedem Wort deutlich! 😍 Und dieses Cover ist ein wirklicher Blickfang! Ich kann einfach nicht widerstehen und habe es jetzt auf meine Wunschliste gesetzt 😊

    Vielen Dank für den Tipp 💖

    Viele Grüße
    Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.