Clans of London, Band 2: Schicksalsmagie von Sandra Grauer

Klappentext:
Eine uralte Prophezeiung.
Ein gefährlich charmanter Magier.
Und eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans …
Carolines Magie ist mächtiger als alles, was die Hexenclans von London bisher erlebt haben. Hängt das mit einer uralten Prophezeiung Merlins zusammen? Das glauben zumindest die beiden größten Clans und machen erbarmungslos Jagd auf Caroline. Als selbst der charmante Ash sich gegen Caroline wendet, flieht sie in die Obhut von Henri und seiner Familie von Voodoozauberern. Doch ihren Feinden kann sie nicht entkommen …
Quelle: Ravensburger Verlag

Meine Meinung:
Carolins Magie wurde erweckt und Ash schwer verletzt. Nun befindet sich Caroline mit Henri auf der Flucht und versteckt sich vor den Clans, die sie tot sehen wollen. Derweil erholt sich Ash nur langsam und lässt sich von seiner Familie einlullen und wechselt die Seiten. Caroline ist sehr enttäuscht und verliert das Vertrauen in ihn.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. und somit auch letzten Teil der Reihe. Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an und wird wieder abwechselnd aus der Sicht von Caroline und Ash erzählt. Ich fand es sehr schade, dass Caroline und Ash dieses Mal fast die ganze Handlung über getrennt sind bzw. über einen längeren Zeitraum. Das tut der Romanze zwischen den beiden nicht gut und die Autorin lässt leider auch wieder das Liebesdreieck aufleben. Das war ja eigentlich im 1. Teil schon erledigt. 

Die Auflösung um die Prophezeiung hat mir persönlich sehr gut gefallen. Dieser Part der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Zum Ende hin wird es richtig dramatisch und es gibt auch überraschende Wendungen. 

Insgesamt fand ich den 2. Teil zwar gut, aber gerade in Bezug auf die Romanze eher enttäuschend. Deshalb gibt es von mir 4 von 5 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.