Blood Destiny – Bloodmoon (Mackenzie-Smith-Serie 4) von Helen Harper

Klappentext:
Fast sieht es so aus, als würde es für Mackenzie Smith endlich etwas ruhiger laufen, nachdem sie in London bald ihren Buchladen eröffnet – wären da nicht die schrecklichen Albträume von Drachen, die sie heimsuchen. Oder eine Bande von Magiern, Gestaltwandlern und Fae, die Mack auf Schritt und Tritt folgen und nach ihrer Aufmerksamkeit verlangen. Als eine Dryade dann auch noch Mack um Hilfe bittet, scheint das Chaos perfekt. Dass ihr dabei aber Corrigan (aka Lord Pelzi!) in die Quere kommt, summiert das Ungemach gewaltig. Doch der größte Schmerz steht Mack noch bevor ..
Quelle: Lyx Verlag

Meine Meinung:
In Mackenzie Smith Leben scheint es endlich etwas ruhiger zu laufen, aber diese Ruhe währt nur kurz. Denn sie wird von den Dryaden um Hilfe gebeten und ehe sich Mac versieht, muss sie gegen einen scheinbar unbesiegbaren Gegner kämpfen. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. Teil der Blood Destiny-Reihe. Dieser Teil ist für Quereinsteiger nicht wirklich geeignet, denn die Handlung ist in dieser Reihe fortlaufend. Nachdem ich den 3. Teil bisher am schwächsten fand, konnte mich hingegen dieser Teil hier völlig überzeugen. Für mich ist dies bisher der beste Teil der Reihe. 

Die Handlung fängt erst einmal recht ruhig an, Mac hilft bei der Neueröffnung des Buchladens. Nachdem im 3. Teil offenbart wurde, was sie ist, betreibt sie Ahnenforschung, um mehr über ihre Art herauszufinden. Jeder versucht irgendwie, auf seine Seite zu bekommen und immer turnen irgendwelche Magier, Gestaltenwandler und Elfen um sie heraus, was Mack ganz schön nervt. Außerdem denken alle, sie müssen jetzt auf sie aufpassen. 

Dann wird sie direkt von zwei Fraktionen um Hilfe geben und wie es scheint, ist ihr neuer Gegner sehr mächtig, was sie natürlich zuerst nicht ahnt. In diesem Teil kommen sich Corrigan und Mac endlich näher, die Spannung zwischen den beiden war ja kaum noch auszuhalten als Leser. Besonders witzig fand ich den Vampir Aubrey, die Szenen mit ihm waren zum Schlapplachen. Ich will natürlich nicht spoilern, aber die, die das Buch schon kennen, wissen was ich meine. 

Nachdem es am Anfang so ruhig war, wird es richtig dann zum Ende hin richtig dramatisch und spannend. Das Ende ist mega fies, was ist mit der Autorin los, so kann sie uns doch nicht zurück lassen. Ich hoffe, der 5. Teil erscheint bald, ich will jetzt sofort wissen wie es weiter geht. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 


#rezensionsexemplar

Ein Kommentar Füge deinen hinzu
  1. Ich stimme Du voll und ganz zu und hoffe auf ein schnelles Erscheinen des 5.Teiles.
    Da muss doch ganz dringend noch einiges geklärt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.