Augenschön Das Herz der Zeit von Judith Kilnar

Klappentext:
Zusammen mit Atlas kehrt Lucy geschwächt und mit gebrochenem Herzen von der langen Reise durch die Zeit zurück – endlich im Besitz des Herzens der Zeit. Doch an Ruhe ist nicht zu denken. Der drohende Krieg mit den Nächtlichen Geschöpfen fordert eine präzise Vorbereitung und Stärke von jedem einzelnen Augenschönen. Glücklicherweise erhalten sie die versprochene Unterstützung der anderen Schleifenwesen und dann erscheint auch noch ein überraschender Gast …
Doch auch ein mordender Verräter treibt derweil in den Reihen der Augenschönen sein Unwesen und schließlich beginnt der gnadenlose Kampf gegen die Nächtlichen Geschöpfe, in dem zu viele den Tod finden …
Quelle: Tomfloor Verlag

Meine Meinung:
Lucy und Atlas sind von ihrer langen Mission zurück und haben das Herz der Zeit im Gepäck. Aber Lucy ist totunglücklich, denn Atlas hat sich von ihr getrennt. Aber jetzt heißt es, sich auf den Krieg mit den Nächtlichen Geschöpfen vorzubereiten. Aber in den eigenen Reihen der Augenschön gibt es einen Spion, den es zu finden gilt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Augenschön-Reihe. Da es sich hier um eine fortlaufende Geschichte handelt, müssen die Bücher auf jeden Fall in der richtigen Reihenfolge gelesen werden.  Im Anhang gibt es ein Glossar mit allen wichtigen Figuren, was ich sehr hilfreich fand. Es ist ja schon eine ganze Weile her, dass ich den 2. Teil gelesen habe. Außerdem wiederholt die Autorin zwischendurch auch die Ereignisse aus den letzten 2 Büchern.

Die Geschichte geht nahtlos weiter. Für mich persönlich ist der 3. Teil leider der schwächste der Reihe. Das liegt vor allem daran, dass die Autorin sich zu sehr mit dem Liebesdrama zwischen Lucy und Atlas beschäftigt. Bereits im 2. Teil entwickelt sich Lucy zu einem Charakter, den ich nicht mehr so sympathisch fand. Sie ist mir jetzt einfach zu weinerlich und zu leidend.
Die Handlung um das sagenumwobenen Herz der Zeit rückt leider zu sehr in den Hintergrund. Da hätte man für meinen Geschmack viel mehr herausholen können.

Das Ende ist durchaus stimmig. Insgesamt gibt es dieses Mal leider nur 3 von 5 Punkten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.