Witchy Wishes – Ohne Magie klappt das nie von Holly Bourne

Klappentext:
Auch Hexenherzen können brechen. Sophia, Mia und Alexis sind beste Freundinnen. Und seitdem die drei aus Spaß einen Schneezauber gegoogelt haben und dieser tatsächlich funktioniert hat, glaubt zumindest Mia fest daran, dass sie echte Hexen sind. Wenn so ein simpler Zauber klappt, warum dann nicht einen Schritt weiter gehen und dem Schicksal einen Schubs geben? Als Sophia den ersten Liebeskummer ihres Lebens durchmacht und Alexis um ihren Hund trauert, plant Mia einen magischen Mädelsabend – zur Aufheiterung und Erprobung ihrer Fähigkeiten. Erst scheint sie die Einzige zu sein, die die Sache ernst nimmt. Doch dann wird ein Geheimnis nach dem anderen enthüllt und der Abend magischer als erwartet … Quelle: dtv

Meine Meinung:
Die drei Freudinnen Sophia, Mia und Alexis haben sich zu einem gemütlichen Abend mit Fastfood zusammengefunden. Außerdem wollen sie einen Zauber ausprobieren, den sie im Internet gegoogelt haben, denn gerade Mia ist festen Überzeugung, dass sie Hexen sind. 

Mit gerade einmal 144 Seiten handelt es sich hier um ein recht dünnes Buch,  trotzdem schafft die Autorin es, mich mit ihrer zauberhaften Geschichte über Freundschaft, Liebeskummer und Gefühle in den Bann zu ziehen. Die drei Mädchen sind sehr unterschiedlich, aber bereits seit dem Kindergarten befreunden. Jede hat so seine Probleme, die an diesem Abend thematisiert werden. Und vielleicht gibt es tatsächlich auch Magie, das überlässt die Autorin der Fantasie ihrer Leser. 

Eine wirklich wunderschöne Geschichte, die man ganz schnell fertig gelesen hat und die einen zufrieden zurück lässt. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.