(Werbung) Eisermann-Halloween-Blogtour: Buchvorstellung Magica von Saskia Stanner

Hallo meine Lieben,

Was lest ihr so zu Halloween? Mögt ihr es gruselig? Halloween ist für mich die Zeit der Hexen, Vampire, Dämonen usw. Deshalb stelle ich euch heute m Rahmen der Eisermann-Halloween-Blogtour die Magica-Dilogie von Saskia Stanner vor, denn hier ist die weibliche Hauptfigur eine Hexe und die männliche Hauptfigur ein Vampir: 

Klappentext Mabica 1: Quelle der Macht
März 1645: Den neuen Lord in einer Vision zu sehen, wäre für eine Hexe wie Kristy ganz normal. Wenn diese ihn jedoch vierhundert Jahre in der Zukunft zeigt, stellt sich die Frage nach ihrem Sinn.
Auf der Suche nach Antworten kommt Kristy dem Lord Jonathan of Devon immer näher. Schnell wird ihr bewusst, dass sie sich eigentlich von ihm fernhalten sollte, statt Gefühle für ihn zu entwickeln. Dann aber wird ein Hexenjäger auf sie aufmerksam und Kristy muss sich entscheiden: Wird sie dem Jäger selbst gegenübertreten oder sich von Jonathan schützen lassen – denn schließlich ist er das gefährlichste Wesen ihrer Zeit?
Quelle: Eisermann Verlag

Klappentext Magica. Delta der Macht:
Juni 2015: Obwohl Ally eigentlich kein Interesse daran hat, ein übernatürliches Wesen zu werden, begleitet sie ihre beste Freundin zu einem Vampir-Informationstreffen. Dort trifft sie auf den Vampir Jonathan Westlake und hat sofort das Gefühl, ihn zu kennen. Dabei ist sie ihm noch nie begegnet.
Als wäre das noch nicht genug, zeigen sich wenige Tage später Allys enorme Hexenkräfte. Sie ist die Wiedergeburt der Quelle der Macht und muss sich nun nicht nur mit Kristys Kräften, sondern auch mit ihren Erinnerungen und Gefühlen auseinandersetzen. Dabei verschwimmen die Grenzen zu ihren eigenen Empfindungen immer weiter.
Ally muss sich fragen, wer Jonathan nun wirklich liebt – sie selbst oder doch bloß Kristy? Doch die Zeit wird knapp, denn Jonathan ist nicht die einzige unsterbliche Gestalt, die sich seit Kristys Tod nicht verändert hat …
Quelle: Eisermann Verlag

Infos zum Buch: 

Autorin: Saskia Stanner 
Verlag: Eisermann Verlag
Dilogie, beide Teile sind bereits erschienen
Ebook: 3,99 Euro
Printausgabe: 12,90 Euro

Gewinnspiel: 

Außerdem darf ich heute 1 Ebook nach Wahl von Teil 1 oder 2 verlosen. Dafür müsst ihr mir nur meine Gewinnfrage beantworten und schon seid ihr im Lostopf: 

Habt ihr eine Lieblingshexe? Wenn ja, welche? 

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel wird von Eisermann Verlag veranstaltet
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden, Ihr werdet auf meinem Blog und auf meiner Facebook-Seite namentlich genannt.
  • Ihr müsst die Gewinnspielfrage beantworten
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
  • Die Daten des Gewinners werden ausschließlich für das Gewinnspiel genutzt und nach dem Versand gelöscht
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Das Gewinnspiel endet heute am 01.11.20 um 23.55  Uhr
  • Jeder Teilnehmer, der die Teilnahmebedingungen erfüllt, bekommt eine Glückszahl. Die Gewinnzahl wird mit einem Zufallsgenerator ermittelt.
  • Der Gewinner wird am 02.11.20 bekannt gegeben
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden per Email, sonst wird neu ausgelost
2 Kommentare Füge deinen hinzu
  1. Ouha, das klingt mal wieder sehr spannend! Ich würde mich für Teil I bewerben, da ich die Reihe noch nicht angefangen habe. Meine Lieblingshexe? Gute Frage! Spontan ist mir natürlich Hermine Granger eingefallen. Aber da gibts noch eine zweite, die ich in meiner Jugend ganz toll fand: Mildred Hoppelt! Eine lausige Hexe! Die Serie fand ich als Kind ganz toll! Nur meine Großeltern nicht, die haben mir da meistens den Fernseher ausgedreht… -.- Mildred war so tollpatschig, so ungeschickt, aber so liebenswert! Ich wusste nie, ob ich sie anbrüllen sollte: Lass doch das jetzt! Das geht nur wieder in die Hose!, oder ob ich genauso sein wollte wie sie…

  2. Hallöchen Astrid,

    das hört sich doch genau nach meinem Geschmack an und tolle Vorstellung die Lust macht gleich einmal reinzulesen.
    Aber nun zu deiner interessanten Frage. Hmmm … Lieblingshexe .. hmmmmm … also da wäre Madame Mim aus “Die Hexe und der Zauberer”. Die hat mich schon als ich noch ein Kind war zum lachen gebracht mit ihrer total verrückten Art.
    Also eindeutig die und dann ist da noch “Die Hexen von Eastwick. Das war Mega, wie Jack Nicholson hier interagiert mit den Hexen. 😉
    Und da gibt es noch einige mehr, wobei das bei mir wie mit Lieblings Autoren oder Büchern ist. Die Liste ist lang.
    Vielen lieben Dank für das tolle Gewinnspiel und liebe Grüßle aus Contwig,

    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.