Soulcatcher: Das Vermächtnis der Gefährten von Lena Knodt

Klappentext:
Ein Jäger mit vernarbtem Herzen.
Eine Kriegerin voll Mut und Vertrauen.
Ein Mädchen, das in die Zukunft sieht.
Wolf, Fuchs und Adler.
Begib dich auf eine rasante und dämonische Verfolgungsjagd durch das Herz von London!
Ein schrecklicher Autounfall bringt das Leben von Maisie völlig durcheinander. Die Schwester ihres Freundes Luke schwebt in Lebensgefahr – und er ist schuld. Doch plötzlich steht das Mädchen wieder vollkommen unverletzt vor der Tür und alles ist wie vorher. Bis auf Luke selbst. Bald erfährt Maisie, dass ihr Freund einen verhängnisvollen Handel eingegangen ist, um das Leben seiner Schwester zu retten. Und als wäre das nicht genug, verhält sich ihr neuer Mitschüler Nicolo sehr geheimnisvoll, bietet Maisie jedoch seine Hilfe an. Bald findet sie heraus: Luke hat seine Seele an den König der Dämonen verkauft.
Quelle: Eisermann Verlag

Meine Meinung:
Als die kleine Schwester ihres Freundes Luke nach einem Unfall ins Koma fällt, bricht auch für Maisie eine Welt zusammen. Ihr Freund Luke gibt sich die Schuld an dem Zustand seiner Schwester und ist am Boden zerstört. Auf einmal geht es Lukes Schwester wieder gut, aber Luke hat sich völlig verändert, er benimmt sie sich gefühlskalt und abweisen. Ausgerechnet der neue Mitschüler Nicolo gibt den entscheidenden Hinweis auf Lukes Zustand, denn Nicolo ist ein Dämonenjäger und Luke hat anscheinend seine Seele einem sehr mächtigen Dämon überlassen. Gemeinsam mit Nicolo macht sich Maisie au die Suche nach 7 magischen Waffen, denn nur diese können einen so mächtigen Dämon töten.

Dieses Buch hier hat mich von der ersten Seite an sehr gefesselt. Die Geschichte ist insgesamt recht düster und brutal, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Das ganze fängt schon recht deprimierend als als Lukes kleine Schwester Vivienne ist Koma fällt. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Maisie in der Ich-Perspektive. Maisie ist ein wirklich starker Charakter, auch wenn sie das selbst gar nicht so merkt. Sie setzt alles daran, die Seele ihres Freundes zurück zu bekommen und nimmt den Kampf mit dem Dämon und seinen Handlanger dafür auf. Ich mochte Maisie total, gerade weil sie sich so für Luke einsetzt.

Die Suche nach den Waffen ist sehr gefährlich und immer wieder müssen Nicolo, Maisie und Vivienne gegen verschiedene Gegner kämpfen. Die Autorin jagt bei ihrer Suche die Charaktere quer durch London. Es wird viel gekämpft und die Charaktere geraden immer wieder in Gefahr, was ich extrem spannend fand. Und dann ist da ja noch Nicolo, ein wirklich interessanter Charakter. Über ihn erfährt der Leser im Laufe der Handlung immer mehr und am Ende hat man ihn richtig ins Herz geschlossen.
Bei dem Buch handelt es sich übrigens um einen Einzelband und am Ende sind alle Fragen beantwortet. Das Ende war sehr stimmig, wobei ich auch seeehr traurig war. Jeder, der gerne rasante und düstere Urban Fantasy mag, wird hier auf seine Kosten kommen. Von mir gibt es ganz klar eine Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.