Rubinsplitter: Funkenschlag & Tränenspur – Sammelband von Julia Dessalles


Klappentext Tränenspur:
Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifel und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.
Quelle: Drachenmond Verlag
Bei diesem Buch handelt es sich um einen Sammelband mit zwei Büchern. Meine Rezension zu Funkenschlag findet ihr hier.

Meine Meinung zu Tränenspur:
Nachdem Ruby Salvyas verlassen hat und wieder in der Welt der Menschen ist, fühlt sie sich hier nicht mehr wirklich wohl. Sie vermisst Kai, der sich auch noch 9 Monaten nicht bei ihr gemeldet hat. Außerdem wird sie von ihrer Mutter ständig kontrolliert und bevormundet. Dann tauchen Schattengardisten in ihrer Welt auf, was dann auch Kai wieder auf den Plan ruft. Gemeinsam reisen sie wieder nach Salvyas, um einen Ausweg aus der Situation zu finden.

Jetzt endlich habe ich es geschafft, den 2. Teil der Rubin-Splitter-Reihe zu lesen. Den 1. Teil habe ich ja bereits vor 2 Jahren gelesen und nachdem die Autorin uns mit einem echt fiesen Chliffhanger zurück lässt, geht es hier beim 2. Teil nahtlos weiter.
Die Handlung wird wieder abwechselt aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei Ruby hier den größten Teil einnimmt. Die Geschichte fängt in unserer Welt an, wechselt aber recht schnell wieder nach Salvyas. Hauptaugenmerk liegt dieses Mal auf der Erfüllung der Prophezeiung und Ruby Rolle dabei. Wieder ist die Geschichte sehr fantastisch und abwechslungsreich, was mir sehr gut gefallen hat.  In diesem Teil werden viele interessante Fragen beantwortet und die Autorin hat mich an so manchen Stellen doch sehr überrascht.
Was mich persönlich etwas genervt hat, war das Hin und Her zwischen Ruby und Kai. Ich dachte eigentlich, dass dieses Thema bereits erledigt wäre, aber Kai benimmt sich erst einmal wieder sehr Abweisend Ruby gegenüber, was mir persönlich nicht so gefallen hat.
Das Ende ist wieder richtig gemein. Ich hoffe doch sehr, dass es noch einen 3. Teil gibt, sonst wäre ich über das Ende wirklich geschockt. Von mir gibt es wieder 4,5 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.