Revenge. Sternensturm (Revenge 1) von Jennifer L. Armentrout

Klappentext:
Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Evie Dasher hat ihren Vater bei der Invasion der Lux verloren. Die Lux sind mittlerweile ein Teil der Bevölkerung und auch in Evies Schule gibt es Lux. Als sie eines Abends mit ihrer besten Freundin den Club Vorboten geht, trifft sie auf Luc, den sie für einen Lux hält. Sie weis genau, dass sie sich von ihm fern halten sollte, aber er übt eine starke Anziehung auf sie aus. Das Zusammentreffen der beide löst eine Kette von Ereignissen aus, mit denen Evie niemals gerechnet hat. 

Bei diesem Buch handelt es sich um das Spin-Off zur Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Die Handlung spielt 4 Jahre nach den Ereignissen von Teil 5 und die Hauptfiguren dieses Spin-Offs sind Evie und Luc. Ich selbst habe die Obsidian-Reihe nach Teil 2 nicht mehr weiter gelesen, weil mir das Hin und Her zwischen Katy und Damoen ein wenig zu viel war. Diese neue Reihe der Autorin hat nur 3 Teile, statt 5 und hat mich deshalb mehr gereizt als Obsidian. Auch wenn man die Vorgänger nicht kennt, findet man sich schnell zurecht, da die Autorin wirklich sehr viel erklärt. 

Die Geschichte an sich fand ich sehr interessant. Luc gibt sich zuerst sehr geheimnisvoll und verbirgt etwas vor Evie. Auch wenn man als Leser recht schnell ahnt, was dieses große Geheimnis ist, bleibt die Geschichte sehr spannend und unterhaltsam. Die Romanze steht natürlich im Mittelpunkt und nimmt den größten Teil der Geschichte ein. Mir hat der Plot um die beiden sehr gut gefallen, fast sogar noch besser als bei Katy und Daemon. 

Für Fans von Obsidian ist dieses Buch auf jeden Fall ein Muss, aber wenn man diese Reihe noch lesen will, sollte man das vor Revenge machen, weil die Autoren hier massiv spoilert. Ich wurde insgesamt sehr gut unterhalten und vergebe die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.