Project Jane: Ein Wort verändert die Welt von Lynette Noni

Klappentext:
Ein Wort ist der Anfang. Oder das Ende.
Sie nennen sie Jane Doe, und sie spricht nicht. Egal, was sie mit ihr anstellen, dort in der geheimen Forschungsanstalt Lengard. Denn ein Wort von Jane kann den Lauf der Welt verändern. Und so schweigt sie. Bis der geheimnisvolle Landon Ward ihr Vertrauen gewinnt. Vorsichtig öffnet sich Jane, doch sie muss schnell erkennen, dass ihre Fähigkeiten der Schlüssel zu einem finsteren Plan sind.
Quelle: Oetinger

Meine Meinung:
Seit über 2 Jahren befindet sich Jane Doe als Gefangene in der geheimen Forschungsanstalt Lengard. Sie hat in der Zeit einziges Wort gesprochen und die Experimente und Folterungen konnten sie auch nicht brechen. Dann taucht Landon Ward bei ihr auf und nimmt sich ihrer an. Endlich werden viele dringende Fragen beantwortet und Jane fängt an zu sprechen, aber noch bleibt sie misstrauisch. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer zweiteiligen Reihe. Die Handlung wird aus der Sicht von Jane Doe in der Ich-Perspektive erzählt. Die Geschichte fängt am Anfang etwas verwirrend an, denn man wird als Leser ohne Informationen in die Handlung geworden. Die Handlung steigert sich, je mehr Informationen man als Leser bekommt, was mir sehr gut gefallen hat. 

Janes richtigen Namen erfährt man übrigens erst im letzten Drittel. Sie versucht ihre Vergangenheit zu verdrängen, warum das so ist, verrate ich euch natürlich hier nicht. Sie ist extrem misstrauisch, was man als Leser natürlich verstehen kann. Erst nach und nach freunden sie sich mit den anderen in Lengard. Was genau Lengard ist, ist das große Geheimnis. Immer wieder kommen neue Geheimnisse zu Tage, die die Handlung sehr spannend machen. Die Fähigkeiten, die die 

Romantik gibt es übrigens eher weniger. Zwischen Jane und Landon Ward bildet sich ein ganz feines Band, wobei die Autorin ihre Leser bezüglich Landons Gefühle sehr lange im Unklaren lässt. Das Ende ist sehr offen, Teil 2 erscheint zum Glück bereits im März. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.