Mondlichtmagie von C.K. Zille

Klappenext:
Das Geheimnis hinter der Magie birgt große Gefahren. Luna ist eine begnadete Zauberkünstlerin, deren Erfolg den Neid anderer Künstler auf sich zieht. Der Große Strobinho, einer ihrer ärgsten Konkurrenten, schickt daher seinen Sohn Riley, der bei Lunas Bühnenshow spionieren soll. Doch Strobinho hat nicht mit der Liebe gerechnet, denn als Riley die Bekanntschaft der hübschen Künstlerin macht, kommen sich die beiden sehr viel näher als beabsichtigt. Dabei entdeckt Riley, dass die geheimnisvolle junge Frau nicht das ist, was sie vorgibt zu sein …
Quelle: Tomfloor Verlag

Meine Meinung:
Riley soll im Auftrag seines Vaters, dem Großen Strobinho, die Zauberkünstlerin Luna ausspionieren.  Riley ist ganz fasziniert von der jungen Frau und die beiden kommen sich tatsächlich näher. Aber Luna hat ein Geheimnis, eins, das in Verbindung mit ihrer Arbeit steht. 

Dieses Buch beinhaltet insgesamt 2 Kurzgeschichten über die Charaktere Riley und Luna. In der ersten Geschichte geht es darum, wie die beiden sich kennenlernen, in der 2. Geschichte wird ihre Beziehung auf eine Probe gestellt. Die Romanze nimmt einer zentrale Rolle in der Handlung ein, es ist sehr romantisch aber es gibt auch einen gewissen einen Fantasy-Anteil, der für Abwechslung sorgt. 

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich keine Kurzgeschichten mag, mir fehlt es da oft an Tiefe. Die Autorin schafft es hier aber tatsächlich,  mich zu fesseln und mir die Charaktere näher zu bringen. Der Schreibstil recht einfach und gut lesbar, man kommt recht schnell in der Geschichte voran. Luna und Riley sind zwei sehr sympathische Charaktere, die man schnell lieb gewinnt. 

Wer gerne Kurzgeschichten mag, in denen es romantisch und magisch zugeht, wird diese hier sehr mögen. Mir hat sie auch gefallen und ich vergebe die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.