Im Zauber vereint (Die Magie-Reihe 3) von Christina M. Fischer

Klappentext:
**Das Schicksal der Phönixe…**
Niemals hätte es die junge Magiestudentin Mel für möglich gehalten, dass sie einmal in die Alte Welt zurückkehren würde. Doch das Verschwinden von Ash, ihrem ehemaligen Hexenmeister, hat genau das bewirkt. Als sie ihm endlich wieder gegenübersteht, könnte sie nicht glücklicher sein. Aber Ash hat sich verändert. Er ist nicht mehr der Mann, in den sie sich verliebt hat. Hin und hergerissen zwischen der Liebe zu dem alten Ash und dem Misstrauen gegenüber dem neuen, entfernt sich Mel immer weiter von dem Hexenmeister. Doch nicht nur ihre gemeinsame Zukunft steht auf dem Spiel, sondern auch die der gesamten magischen Welt. Denn uralte Feinde aus längst vergangener Zeit schicken sich an, die Macht an sich zu reißen…
Quelle Dark Diamonds

Meine Meinung:
Mel und ihre Freunde befinden sich immer noch in der Alten Welt. Sie hat Ash wieder gefunden und er hat überlebt, aber er ist nicht mehr der Ash von früher. Mel hat große Probleme, sich damit abzufinden. Derweil droht in der Alten Welt ein Krieg, den es zu verhindern gilt. Mel und ihre Begleiter setzten alles daran, diesen zu verhindern. 

Der 3. Teil schließt nahtlos an Teil 2 an. Die Autorin schläft mit Teil 2 und 3 eine völlig andere Richtung ein als mit dem ersten Teil. War der erste Teil noch Urban Fantasy, gehen die beide anderen Teile eher in Richtung High Fantasy. Die Handlung ist mittlerweile sehr komplex geworden, es um den bevorstehenden Krieg und wer sich mit wem verbündet. 

Es gibt sehr viele Charaktere, was mich manchmal etwas verwirrt hat, ich hätte mir wirklich ein Glossar mit den ganzen Namen gewünscht. Ash ist eine völlig neue Person und die beiden müssen sich erst einmal neu kennen lernen. Diese Entwicklung fand ich auf jeden Fall sehr gut. 

Insgesamt fand ich, dass der 3. Teil ein würdiger Abschluss der Reihe war. Wobei ich aber trotzdem kritisiere, dass die beiden Teile nicht wirklich zum ersten passen. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.