Gods of Ivy Hall, Band 2: Lost Love von Alana Falk

Klappentext:
Erin hat einen unverzeihlichen Fehler begangen: Sie hätte sich niemals in Arden verlieben dürfen. Obwohl ihr Herz gebrochen ist, muss die junge Rachegöttin am Ivy Hall College wieder auf die Jagd gehen, um Seelen für Hades zu stehlen. Insgeheim kämpft Erin allerdings mit allen Mitteln um ihre Freiheit, um die Zukunft ihrer Schwester Summer und gegen diese seltsame, zerstörerische Wut in ihrem Inneren, die sie mit jedem Tag stärker zu zerreißen droht. Doch dann steht Arden plötzlich wieder vor ihr – und Erin beginnt zu ahnen, dass ihre Gefühle für ihn vielleicht die größte Gefahr von allen sind.
Quelle: Ravensburger Verlag

Meine Meinung:
Nachdem Erin jetzt weiß wer Arden wirklich ist, ist sie am Boden zerstört. Auch hat sie es immer noch nicht geschafft, aus dem Pakt mit Hades zu kommen. Sie sucht weiterhin nach einer Lösung und kann ihre innere Wut fast gar nicht mehr bändigen, die ständig in ihr tobt, dabei hat sie nicht mal eine Ahnung in was für einer Gefahr sie sich befindet. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. und letzten Teil der Reihe. Die Autorin setzt ihre Geschichte nahtlos weiter fort, nachdem sie die Leser mit einem echt fiesen Cliffhanger zurück gelassen hat. 

Insgesamt hat mir der 2. Teil auch wieder sehr gut gefallen. Die Handlung ist spannend und aktionreich, aber auch emotional und romantisch. Diese Mischung war richtig gut. Außerdem ist der Fantasy-Anteil im 2. Teil deutlich größer und auch interessanter. 

Die Romanze ist wieder das zentrale Thema, die Situation sehr verzwickt und kompliziert. Mir hat die Chemie zwischen Erin und Arden unheimlich gut gefallen. Mir hat besonders Arden gefallen, gerade wegen deines Hintergrundes und seiner Vergangenheit. 

Mit dem Ende bin ich sehr zufrieden. Ich kann die Reihe jedem empfehlen, der gerne solche Bücher liest. Die Autorin versteht es, ihre Leser zu fesseln und hat hier eine wirklich tolle Geschichte geschaffen. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.