Feuer & Gold von Sarah Beth Durst

Klappentext:
Spannende Drachenfantasy mit viel Magie und Romantik. Die 16-jährige Sky gehört zu einer angesehenen Familie von Drachen in Menschengestalt, die angeblich nicht mehr ihr ursprüngliches Aussehen annehmen können. Nur die Fähigkeit, Feuer zu speien, und die Gier nach hochkarätigem Gold sind noch vorhanden. Bis zu dem Tag, an dem ihre Mutter verschwindet, führt Sky ein sorgloses Leben. Doch jetzt ist alles anders: Die Familie verliert auf Beschluss des Drachen-Rates Vermögen und gesellschaftlichen Rang. Sky erträgt nicht, dass Vater und Brüder alle Demütigungen hinnehmen. Sie will wissen, was passiert ist! Hat ihre Mutter ein Verbrechen begangen? Warum hat Skys Freund Schluss gemacht? Ein erster eigener Raubzug soll Licht ins Dunkel bringen.
Quelle: cbj

Meine Meinung:
Sky gehört zu einer der angesehensten Wyvernfamilie, bis ihre Mutter eines Tages ausgerechnet die Familie ihres Freundes bestehlen will und dieser Raub schief geht. Ihre Mutter verschwindet von der Bildfläche und Skys Familie muss unter den Folgen leiden. Sie verliert ihr ganzes Vermögen und ihren gesellschaftlichen Ragn. Sky kann sich damit nicht wirklich abfinden und fängt selbste an, nachzuforschen wo ihre Mutter hin ist und was genau passiert ist. 

Die Autorin konnte mich bisher mit ihren Einzelbänden immer überzeugen. Der Klappentext von Feuer & Gold hat mich wirklich sehr angesprochen, deshalb wollte ich das Buch unbedingt lesen. Die Autorin erzählt die Geschichte der 16-jährigen Syke und erzählt ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive. 

Die Wer-Drachen leben ganz normal unter den Menschen und haben sich schon vor Jahrhunderten geoutet.  Skye ist eine von ihnen,  nur können sich die Wer-Drachen schon seit langer Zeit nicht mehr Wandeln, diese Fähigkeit haben sie komplett verlernt. Syke ist die jüngste von vier Kindern, ihre drei Brüder sind alle älter als sie. Ich mochte Skye, sie ist selbstbewusst und geht ihren Weg. Die Geschichte wird insgesamt sehr humvorvoll und auch aktiongeladen erzählt. Aber auch die anderen Charaktere sind sehr interessant und das Zusammenspiel hat mir sehr gefallen. 

Eine Liebesgeschichte gibt es übrigens auch, wobei es sich hier nicht um die typische Rahmenhandlung handelt (geheimnisvoller Fremder), sondern um ihren Ex-Freund. Das fand ich persönlich unheimlich gut. 

Insgesamt hat mir Feuer & Gold wirklich gut gefallen und ich vergebe die volle Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.