Das Spiel des dunklen Prinzen von Ney Sceatcher

Klappentext:
Willkommen beim Albtraumschach. Kannst du deine schlimmsten Ängste besiegen? Nein? Dann fürchte um dein Leben. Als Taija durch einen Spiegel in eine schneebedeckte Welt stürzt, hält sie das für einen bösen Traum. Schon bald stellt sich heraus, dass jenes Märchen, von dem ihre Tante immer erzählt hat, nicht nur ein Mythos ist. Das Mädchen befindet sich mitten in der seltsamen Welt der weißen Königin und des dunklen Prinzen, in der sich alles um ein grausames Spiel dreht. Nur, wer das Albtraumschach gewinnt, darf zurück in seine eigene Welt. Wer scheitert, verliert sich in seinem Albtraum – für immer!
Quelle: Zeilengold Verlag

Meine Meinung:
Zuerst hält Taija ihre Reise durch den Spiegel in eine andere Welt für einen bösen Traum. Sie muss dann aber schnell feststellen, dass sie in dieser Welt gefangen ist und als Schachfigur für eine Partie Albtraumschach zwischen der weißen Königin und dem dunklen Prinzen dienst. Taija gibt nicht auf, sie will unbedingt wieder nach Hause, was keine einfache Sache ist, weil niemand ihr etwas erzählen will und sie selbst hinter das Geheimnis des Spiels kommen muss.

Dieses Buch ist wirklich sehr ungewöhnlich und auch ganz anders als ich erwartet habe. Die Autorin erzählt ihre Geschichte sehr märchenhaft. Insgesamt hat mich die Geschichte sehr an Alice im Wunderland erinnert. Ich muss aber gestehen, dass ich kein so großer Fan von Alice im Wunderland bin und so hatte ich am Anfang einige Schwierigkeiten mit der Handlung.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Taija, aber es gibt auch immer wieder kurze Abschnitte aus der Sicht anderer Personen.  Die Sprache ist teilweise sehr poetisch und die Handlung sehr düster. Die Charaktere haben alle so ihre Geheimnisse, die erst im Laufe der Handlung offenbart werden. Leider wirken die Charaktere durch die vielen Geheimnisse und den eher märchenhaften Schreibstil oft sehr eindimensional, weil man als Leser einfach zu wenig über sie und ihre Gefühle erfährt.
Erst nach und nach werden die Geheimnisse um sie und den dunklen Prinzen und dem Albtraumschach gelöst.  Ich habe ein bisschen gebraucht, bis mir die Geschichte gefallen hat. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.