Crush the King (Die Splitterkrone 3) von Jennifer Estep

Klappentext:
Everleigh Blair, die Königin Bellonas, hat einen Mordanschlag auf ihre königliche Familie überlebt, ist einer elitären Gladiatorentruppe beigetreten und hat gelernt, ihre magischen Kräfte zu entfesseln. Als der feindlich gesinnte König von Morta Evie erneut angreift, beschließt sie, dass es an der Zeit ist, ihre Feinde endgültig zu besiegen. Und dafür gibt es keine bessere Gelegenheit als die Regaliaspiele, bei denen Krieger, Adelige und Königshäuser aller Länder zusammenkommen, um ihre Kräfte zu messen.
Quelle: Piper Verlag

Meine Meinung:
Everleigh bereitet sich auf die Regaliaspiele vor, an denen alle Königshäuser teilnehmen werden. Hier wird sie auch auf den König von Morta treffen, der ihr gegenüber sehr feindlich gesinnt ist. Sie erhofft sich, mit anderen Königreichen Bündnisse schließen zu können, um gemeinsam gegen König Maximus vorzugehen. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Splitterkronen-Reihe der Autorin. Nachdem ich den 2. Teil doch etwas schwächer fand, war ich auf das Finale sehr gespannt. 

Hauptaugenmerk liegt bei den sogenannten Regaliaspielen. Hier messen die Königreiche ihre Kräfte und Everleigh muss sie hier beweisen. Sie befindet sich mitten zwischen den Intrigen und Machtkämpfen am Hofe.

Dieses Mal erzählt die Autorin ihre Handlung wieder deutlich spannender und aktionreicher, was mir sehr gut gefallen hat. Was mir persönlich doch etwas gefehlt hat war die Romanze zwischen Everleigh und Sullivan. Die rückt völlig in den Hintergrund uns Sullivan ist eigentlich nur noch eine unbedeutende Nebenfigur, was ich sehr schade fand. Da hätte die Autorin für meinen Geschmack ruhig etwas mehr heraus holen können. 

Ansonsten ein spannendes Finale und einer toller Abschluss. Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.