Cassardim 2: Jenseits der schwarzen Treppe von Julia Dippel

Klappentext:
Als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen ist Amaia den Mächtigen in Cassardim ein Dorn im Auge. Auf ihrer Reise durch die Fürstentümer muss sie deshalb nicht nur die höfischen Intrigen überleben, sondern auch diverse Mordanschläge. Besonders in der Schattenfeste, wo Liebe als Schwäche gesehen wird, schwebt Amaia in großer Gefahr. Um sie zu schützen, ist Noár gezwungen, erneut zu dem skrupellosen Prinzen zu werden, den alle so fürchten. Doch wieder einmal ist nichts, wie es scheint, sodass nicht nur Amaias Herz auf eine harte Probe gestellt wird.
Quelle: Thienemann Esslinger Verlag

Meine Meinung:
Amaia und Noár haben sich erst einmal etwas zurück gezogen, aber sie wissen, dass sie sich den Intrigen am Hofe stellen müssen. Besonders Amaia als Goldene Erbin und somit die Erbin des Throns muss sich immer wieder in ihrer neuen Position zu wehr setzen. Als die beiden dann zur Schattenfeste müssen, stellt sie das vor eine große Herausforderung, denn Noár muss hier den skrupellosen Prinzen mimen, um sie zu schützehn. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Cassardim-Reihe. Ich habe jetzt gewartet bis es für den 3. Teil eine Ankündigung gab, denn ich wollte nicht so viel Zeit zwischen den Büchern vergehen lassen. Glücklicherweise gibt es tatsächlich vorne eine einseitige Zusammenfassung über die Ereignisse aus Teil 1, was mir sehr geholfen hat. 

Die Geschichte geht nahtlos weiter. In diesem Teil geht es vor allem darum, dass Amaia sich an den verschiedenen Höfen zurecht finden muss. Die Sitten sind teilweise doch recht antiquiert, aber Amaia setzt sich sehr gut zur Wehr. Es gibt viele witzige Dialoge und sowohl die Charakterentwicklungen als auch der Plot um das Reich Cassardim haben mir sehr gut gefallen. 

Ich freue mich schon auf den 3. Teil, der für November 2021 angekündigt ist. Von mir gibt es wieder eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.