Blood Heir – Verborgene Wahrheit (Aurelia Ryder 1) von Ilona Andrews

Klappentext:
Atlanta war schon immer eine gefährliche Stadt. Doch seit Magie und Technik einen Kampf um die Vorherrschaft ausfechten, suchen Monster die Straßen heim und Magiebegabte kämpfen um Macht und ums Überleben.
Vor acht Jahren verließ Julie Lennart die Stadt, um herauszufinden, wer sie ist. Nun ist sie zurück – mit einem neuen Gesicht, einem neuen Namen – Aurelia Ryder. Sie ist gekommen, um ihre Familie zu beschützen, denn eine uralte, finstere Macht hat es auf ihre Adoptivmutter Kate Daniels abgesehen und das Spiel mit einer Reihe von Morden eröffnet.
Sollte Aurelia wahre Identität aufgedeckt werden, würde dies alle das Leben kosten, die ihr nahestehen. Und so hat sie einen einfachen Plan: Die Morde aufklären, verhindern, dass eine dunkle Prophezeiung wahr wird, schnell wieder verschwinden, und das, ohne dass jemand sie erkennt. Sie hat alle Gefahren einkalkuliert, doch nicht die, dass ausgerechnet der einzige Mann, den sie je geliebt hat, alles aufs Spiel setzen könnte. Der kleinste Fehler kann ihr Verderben bedeuten. Doch für Aurelia ist es einfacher, sich dem Untergang zu stellen als den Gefühlen, die mit aller Macht wieder hervorzubrechen drohen.
Quelle: Lyx Verlag

Meine Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Spin-Off zu der Kate Daniels-Reihe von Ilona Andrews. Man kann das Buch eigentlich nicht ohne Vorkenntnisse lesen und sollte auf jeden Fall die Kate Daniels-Reihe kennen. Zumindest finde ich, dass man sonst viele Zusammenhänge einfach nicht kennt. 

Die Handlung wird aus der  Sicht von Kates Adoptivtochter Julie Lennart erzählt. Mittlerweile sind 8 Jahre vergangen und Julie kehrt zurück nach Atlanta. Nur darf Kate das nie erfahren, denn sonst erfüllt sich eine dunkle Prophezeiung und Kate stirbt. Die Seherin Sienna hat Kates Tod gesehen und Julie will diesen um jeden Preis verhindert.

Julie nennt sich jetzt Aurelia Ryder und hat sich zu einer selbstbewussten jungen Frau entwickelt. Ich mochte sie sehr. Was ich besonders hart fand, war die Tatsache, dass sie keinen Kontakt zu Kate aufnehmen durfte. aber Conlan, ihr Bruder, kennt ihre Mission und will ihr helfen. Für seine 9 Jahre ist er ganz schon reif und gewitzt. 

Der neue Entgegner ist der Gott Moloch, der ziemlich fiese Tricks auf Lager hat. Aber auch Julie alias Aurelia hat so einiges dazu gelernt. Die Handlung ist sehr aktionereich und teilweise doch recht brutal. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen bekannten Charakteren, auch mit Derek, mit dem Julie besondere Gefühle verbindet. 

Für mich war dieses Buch wieder ein absolutes Highlight. Das Autorenduo schafft es einfach immer, mich zu überzeugen. Jetzt heißt es auf die Fortsetzung waren. Immer noch extrem schade finde ich, dass der Verlag die Bücher der Autorin nur als Ebooks herausbringt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Reihen nicht erfolgreich genug ist. Sie verdienen meine Meinung nach einfach eine Printausgabe. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.