Tränen der Göttin: Erwacht von Bettina Auer

Klappentext :
Dass dieser Tag kommen würde, stand für Káyra immer fest… aber so? Mitten in der Nacht wird sie von Semar, einem Priester, entführt und auf die Festung Lýdris verschleppt. Dort soll Semar sie auf ihre Aufgabe als Auserwählte der Heiligen Göttin vorbereiten. Was diese beinhaltet, vermag Káyra jedoch keiner zu sagen. Eines aber ist gewiss – ihr Überleben ist nicht eingeplant.
Quelle: Zeilengold Verlag

Meine Meinung:
Káyra ist eine Berührte der Göttin und ihr steht eine schwere Aufgabe bevor. Bisher konnte sie ihr Leben so leben wie sie wollte, aber nun wurde sie mitten in der Nacht entführt und wird in der Festung Lýdris auf ihre schwere Aufgabe vorbereitet. Sie wusste immer, dass dieser Tag kommen wird, trotzdem hadert sie mit ihrem Schicksal, denn in der Regel sterben die Berührten bei dieser Aufgabe. Der Priester Semar bereitet sie auf ihre Aufgabe vor und hofft, dass Káyra überlebt.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer mehrteiligen Reihen. Erzählt wird die Geschichte von Káyra, einer jungen Frau, deren Schicksal bereits besiegelt ist. Sie wurde als Kind von der Göttin berührt und nun muss sie für die Göttin gegen das Böse kämpfen.
Man wird am Anfang direkt in die Handlung geworfen und bekommt als Leser erst nach und nach Informationen. Ich mochte Káyra, denn sie versucht das Beste aus der Situation zu machen, was gar nicht so einfach ist.  Ihr zur Seite stellt sie den Priester Semar, der ebenfalls noch recht jung ist. Zwischen den beiden entwickeln sich Gefühle und Semar will Káyra um jeden Preis retten.
Viele Fragen bleiben am Ende offen, denn nach 71 Seiten ist die Geschichte leider schon zu Ende. Mir hat dieser ersten Teil sehr gut gefallen und ich bin sehr neugierig auf die Fortsetzung. von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

3 Kommentare Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.