Silence & Chaos: Schicksal der Helden von Mara Lang

Klappentext:
Die Welt ist in Gefahr: Der grausame Rächer bedroht die Menschheit und nur einer hat die Fähigkeit, ihn aufzuhalten – Corvin West. Doch er ist gefährlich. Tödlich. Unkontrollierbar. Deshalb wurde er verbannt und weggesperrt. Aber jetzt – sechs Jahre später – brauchen sie ihn, um den Rächer zur Strecke zu bringen. Ausgerechnet die 18-jährige Jill ist auserwählt, Corvin dazu zu überreden. Denn als Neutralisator ist sie die Einzige, die Corvin bändigen kann. Sie kann Superkräfte dämpfen, sogar ausschalten. Und nun sollen Jill und Corvin gemeinsam Jagd auf den Rächer machen. Es gibt bloß ein Problem: Corvin hat Jills Vater umgebracht. Wie kann sie nur gemeinsam mit ihrem Erzfeind die Welt retten?
Quelle: Ueberreuter Verlag

Meine Meinung:
Nachdem die Warriors sich im Jahre 2053 selbst vernichten haben, haben ihre Nachkommen, die Rookie Heroes versucht, ihre Plätze einzunehmen. Das ist weitestgehend gescheitert und die Rookies haben sich in alle Himmelsrichtungen verstreut. Jetzt soll Julian Burton – Silence – Corvin West aus dem Gefängnis holen. Corvin gehörte auch zu den Rookies, hat aber vor 6 Jahren Jill’s Stiefvater getötet, was sie ihm bis heute nicht verzeihen kann. Jetzt soll er ihr helfen, gegen den Rächer zu kämpfen, denn alleine schafft sie es nicht. 

Die Autorin entführt in eine alternative Realität unserer Welt, in der im Jahre 1908 die Warriors, eine außerirdische Spezies, auf der Erde gelandet ist. Die Warriors waren eine Art Superhelden á la Superman, die die Menschen beschützt haben bis sie sich selbst vernichtet haben. Wissenschaftler haben mit der DNA Versuche gemacht und die Rookies erschaffen, halb Mensch, halb Superheld. 

Im Anhang des Buches gibt es ein Glossar mit allen wichtigen Figuren und Orten, was ich persönlich sehr hilfreich fand. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Jill Burton oder auch Silence erzählt. Jill ist anfangs sehr unsicher, sie hält ihre Fähigkeit für minderwertig. Im Laufe der Handlung macht sie eine sehr gute Entwicklung durch, was ich sehr mochte. Mir hat dieser Konflikt der Charaktere gefallen, denn sie sind nicht so perfekt wie sie sein sollten, was sie wiederum sehr sympathisch macht. Die Rookies müssen sich erst einmal wieder zusammen raufen und sich selbst finden. Es gibt übrigens auch eine Romanze, die aber nicht im Vordergrund steht. 

Ansonsten hat mir die Geschichte richtig super gefallen, die Autorin setzt das Thema Superhelden wirklich sehr spannend um. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.