Shattered. Schwarzes Blut von Bianca Wege

Klappentext:
Gemeinsam mit Ace nimmt Haley den Kampf gegen Schattenwesen auf – mystische Romantasy mit Thrill. Haley ist eine Zonenwächterin – ihre Aufgabe ist es, die Bewohner in Antrum vor den todbringenden Schattenwesen zu schützen. Zunehmend aber verschwinden Menschen spurlos, und Haley muss sich – zunächst widerwillig – eingestehen, dass sie die Hilfe des mysteriösen Kriegers mit den silbernen Augen gut gebrauchen kann. Aber darf sie ihm trauen?
Quelle: Planet!

Meine Meinung:
Haley Colt gehört zu den Wächtern ihrer Welt und ihre Aufgabe ist es, Schatten zu töten. Diese Schatten nehmen Menschen in Besitz, was Haley gemeinsam mit den anderen Wächtern verhindern muss. Dann eines Tages taucht der geheimnisvolle Krieger Ace auf und entführt sie in seine Welt. Angeblich ist Haley Teil einer Prophezeiung und ihr steht eine schwere Aufgabe bevor. Kann sie Ace trauen und ist sie dem ganzen gewachsen? 

Die Handlung von Shattered geht in eine völlig andere Richtung als ich anfangs dachte. Erzählt wird die Handlung aus verschiedenen Perspektiven und am Anfang fand ich die Handlung etwas verwirrend, das legt sich dann aber. Zuerst wirkt die Handlung wie eine Apokalypse auf mich, die Welt ist in Zonen eingeteilt und wird von sogenannten Schatten angegriffen. Was diese Schatten genau sind, hat mich auf jeden Fall überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet. 

Mir hat diese Idee sehr gut gefallen und die Autorin hat sie auch sehr spannend umgesetzt. An manchen Stellen fand ich die Geschichte etwas unlogisch, aber nicht so schlimm, dass es sehr ins Gewicht fällt. Darauf eingehen kann ich jetzt leider nicht, sonst wurde ich spoilern. 

Haley mochte ich auch, sie ist ein starker Charakter, die ihren eigenen Willen hat. Wie der Klappentext vermuten lässt, gibt es auch eine Romanze die mir ebenfalls gefallen hat. Die Dialoge zwischen Haley und Ace waren sehr witzig und haben die Handlung etwas aufgelockert. 

Das Ende ist recht offen, ich weiß nicht, ob da noch ein 2. Teil kommt, würde es mir aber wünschen. Die Geschichte könnte aber auch schon zu Ende sein. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.