Seelengold – Die Chroniken de Akkadier von Marie Herrmann

Klappentext:
Sie träumte vom Sterben. Er glaubte nicht an die Liebe. Doch das Schicksal hatte längst entschieden. Als gebürtige Londonerin hält es Selene Johnson mit der Melancholie wie mit dem Extrakäse auf der Pizza: Ohne ergibt das Leben keinen Sinn. Doch nach dem Tod ihrer Mutter leidet Selene unter Albträumen und Realitätsverlust. Da begegnet sie einem Mann, der dem Boden der Tatsachen kaum ferner sein könnte. Akkadier Roven McRae berührt etwas in ihr, das sie vor langer Zeit verlernt hatte: die Freude am Leben. Und an der Liebe.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Selene Johnson leidet sehr unter dem Tod ihrer Mutter, die gerade eben erst an Krebs gestorben ist. Eines abends wird sie von einem Unbekannten angegriffen. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen Taryk. Ihr zur Hilfe eilt der unsterbliche Krieger Roven, der ihr das Leben rettet. Roven ist ein Akkadier. Diese sind Nachkommen von Göttern und haben die Aufgabe, die Menschen zu beschützen. Sie sind unsterblich und teilen sich ihren Körper mit einer Bestie, ihrer Naham, die sie immer in Schach halten müssen. Das Gleichgewicht zwischen der Bestie und ihrer menschlichen Seite muss immer ausgewogen sein. Die Bestie verleiht ihnen die besondere Fähigkeiten und ihre Unsterblichkeit. Roven ist auf der Suche nach dem Akkadier Lennart, der anscheinend entführt wurde.

Er fühlt sich sehr stark zu Selene hingezogen, nur ist es in seiner Art, dass jeder die Erinnerung an ihn verliert, sobald sich ihre Wege trennen. Nur treffen sich die beiden immer wieder und Selene wird noch einmal von einem Taryk angegriffen. Da Roven sie bereits seit dem ersten Treffen im Auge behält eilt er ihr wieder zur Hilfe und nimmt sie sogar in seine Burg nach Schottland mit. Plötzlich kann sich Selene wieder an alles erinnern. Roven verspürt den starken Drang, Selene zu beschützen und verliebt sich in sie. Nur ist Selene “nur” ein Mensch und er sieht keine Chance für eine Beziehung der beiden.

Ich bin auf dieses Buch durch die Plattform Lovelybooks aufmerksam geworden und muss sagen, dass es mir wirklich super gefallen hat. Das Cover lässt zuerst vermuten, dass es sich bei dem Buch um einen High Fantasy-Roman handelt, um so mehr war ich über den Inhalt überrascht. Die Autorin hat hier eine gelungen Mischung aus Paranormal Romanze und Urban Fantasy geschaffen. Natürlich ist dieses Thema nicht neu, wurde hier aber sehr gelungen umgesetzt. Fans der Serie Darkhunter oder Blackdagger werden hier auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Der Romantikanteil nimmt den wichtigsten Teil ein, und auch die Erotik kommt nicht zu kurz. Roven ist der typische Krieger, dominant, aber gleichzeitig sehr darauf aus, seine Gefährtin zu beschützen. Selene kann sich sehr gut gegen ihn behaupten und beide passen sehr gut zusammen.

Neben Roven gibt es natürlich noch weitere Krieger, sogar weibliche. Ich habe mir den 2. Teil der Reihe bestellt, der von dem Akkadier Thanju handeln wird, den wir hier in diesem Teil bereits kennengelernt haben und auf dessen Geschichte ich sehr neugierig bin.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.