Pfad der Wölfe – Alpha und Omega 6 von Patricia Briggs

Klappentext:
Als die Bewohner eines kleinen kalifornischen Bergdorfes von einem Tag auf den anderen spurlos verschwinden, überlässt das FBI die Ermittlungen dem Eigentümer, auf dessen Land das Dorf liegt – einer Firma namens Aspen Creek Inc. Dahinter verbirgt sich niemand Geringerer als der Marrok selbst. Der mächtigste Werwolf der Welt schickt kurzerhand seinen Sohn Charles und dessen Gefährtin Anna nach Kalifornien. Sie sollen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Fall auf sich hat. Doch das Wesen, das in der Wildnis Kaliforniens auf das Werwolfpaar wartet, übertrifft ihre schlimmsten Befürchtungen …
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Anna und Charles sollen im Auftrag des Marroks das Verschwindens einer ganzen Gruppe von Menschen untersuchen. Die haben sich nämlich mitten in der Wildnis auf einem der Grundstück des Rudels niedergelassen und ein Dorf gegründet. Jetzt sind alle verschwunden und die beiden suchen nach Antworten.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 6. Teil des Spin-Offs um Anna und Charles. Man sollte zumindest alle Teile davor gelesen haben, um die Zusammenhänge zu verstehen. Die Reihe von Mercy Thompson muss man nicht unbedingt gelesen haben.

Wie immer konnte mich die Autorin völlig überzeugen. Die Suche nach Antworten zu dem Verschwinden fand ich dieses Mal extrem spannend, teilweise war die Geschichte sogar richtig gruselig.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, dass wir in diesem Teil Brans Gefährtin Leah besser kennenlernen. Die mochte ich eigentlich bisher weniger und sie war mir auch eher unsympathisch. Jetzt wird ihre Vergangenheit etwas beleuchtet und man erfährt mehr über sie.

Für mich war dieser 6. Teil ein richtiges Highlight. Patricia Briggs gehört einfach zu meinen Lieblingsautorinnen aus dem Bereich Urban Fantasy. Die Autorin hat für 2022 den 13. Teil der Mercy Thompson-Reihe angekündigt. Für die Alpha-und -Omega-Reihe sind bisher noch keine weiteren Bücher angekündigt, ich gehe aber stark davon aus, dass da noch etwas kommt. Von mir gibt es ganz klar die volle Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.