Nocturne City 01. Schattenwölfe von Caitlin Kittredge

Klappentext: 
Sie jagt einen Mörder und verliert ihr Herz. Luna Wilder, Polizistin und Werwölfin, ermittelt in einer Reihe von Ritualmorden. Schnell kristallisiert sich ein Hauptverdächtiger heraus: der Werwolf Dmitri Sandovsky. Doch es fällt Luna schwer, an die Schuld des sinnlichen Mannes zu glauben, und sie riskiert alles, um ihn zu entlasten. Dabei kommt sie dem wahren Mörder bedrohlich nahe und gerät selbst in größte Gefahr 
Quelle: Lyx Verlag

Meine Meinung:
Luna ist eine harte Polizistin mit einer echt großen Klappe. Sie lebt mit ihrer Schwester Sunny, einer Hexe, zusammen in Nocturne City. Vorne im Buch gibt es eine Karte von Nocturne City, wo auch immer das sein mag 🙂

Lunas Hintergrund ist nicht gerade rosig. Sie wurde ohne das Einverständnis ihres Freundes in einer Werwölfin gewandelt. Ihr Schwester hat sie mit einem Bann belegt, damit die Wölfin in ihr nicht durchbricht. Manchmal ist diese aber ganz nah an der Oberfläche z. B. zu Vollmond. Dmitri Sandovsky entpuppt sich als Alpha eines Rudels. Er hilft ihr bei den Ermittlungen und die beiden kommen sich näher. Ich würde ihre Beziehung aber jetzt nicht als romantisch bezeichnen, aber ich denke, dass Dmitri in der weiteren Bücher noch eine Rolle für Luna spielen wird.

Ein wirklich klasse Urban-Fantasy-Buch. Sehr aktionreich und spannend, teilweise etwas brutal. Ich würde das Buch auf jeden Fall in den Bereich Dark Fantasy einordnen.

Das Ende war etwas unbefriedigend. Zwar wurde der Haupthandlungsstrang zu Ende geführt, aber wie geht es mit Lunas Schwester weiter oder mit Dmitri? Da muss ich mich wohl gedulden und auf die anderen Bücher der Serie warten. Ich hoffe doch, das Lyx die Serie im Herbstprogramm weiterführen wird.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.