Königreich der Schatten – Rückkehr des Lichts von Sophie Jordan

Klappentext:
Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.
Quelle: Harper Collins

Meine Meinung:
Nachdem Fowler von von Finsterirdischen in deren Höhlen verschleppt wurde, macht sich Luna auf den Weg, um ihn zu befreien und gerät dabei selbst in große Gefahr. Nachdem die beiden entkommen sind, geht es Fowler nicht gut, denn er ist von den Finsterirdischen vergiftet worden. Die beiden werden bekommen unerwartet Hilfe von Soldaten aus dem Königreich Lagonia. Der König von Lagonia nimmt die beiden mit Freunden auf, denn seine Tochter Maris soll schon sehr lange Prinz Fowler heiraten. Jetzt sieht der König die Chance, direkt auch seinen Sohn zu verheiraten. Luna und Fowler müssen aus dieser schwierigen Situation entkommen, egal wie.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Reihe Königreich der Schatten. Der erste Teil konnte mich aufgrund der ungewöhnlichen Grundidee wirklich begeistern. Ein Königreich, das in völliger Dunkelheit lebt, das war mal was völlig anderes. Nachdem die Autorin die Leser des ersten Teils mit einem echt fiesen Cliffhanger zurück gelassen hat, geht es spannend weiter. Luna und Fowler sind erst einmal in Lebensgefahr und müssen irgendwie aus dieser Situation entkommen.
Später befinden sich beide im Königreich Lagonia, was ich persönlich etwas langweilig fand. Hier müssen sie sich mit höfischen Intrigen und Machenschaften auseinander setzen und das besondere Setting ging völlig verloren. Das fand ich sehr schade. Die Gefühle der beiden füreinander spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, was mir wiederum sehr gut gefallen hat. Auch wenn ich Teil 2 etwas schwächer fand, ist dies eine Reihe, die ich gerne weiter empfehle und vergebe 4,5 von 5 Punkten.

 

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.